TourenFührer - Route

Gipfel: Kellenegg / Kella Egg, 1355 m

AndréTT

Route: Klettersteig Kellenegg

Klettersteig Kellenegg
Klettersteig
leicht
250 m
1.5 Stunden
Zufahrt:
Auf der Autobahn A14 von Bregenz über Feldkirch oder durch den Arlberg-Tunnel kommend über Abfahrt Brandnertal, südlich von Bludenz. Südwestwärts auf der L 82 durch beginnendes gleichnamiges Tal hinauf bis Ortseingang Bürserberg. Links befindet sich ein Mini-Campingplatz. Man bleibt auf der Hauptstraße und fährt taleinwärts durch den 260 m langen Tschapinatunnel. Anschließend weiter bis Brand. Nach der Galaverdabrücke (990 m) kommt links der große Parkplatz P1 „Dorfbahn“.
Zustieg:
Vom Parkplatz läuft man 100 m ortseinwärts bis zum Golfhaus an linker Straßenseite (grüner Wegweiser), An rechter Straßenseite befindet sich dahinter die Talstation der Sesselbahn. Man folgt dem grünen Wegweiser links am Privatparkplatz der Golfer und wandert auf geteertem Fußweg hinab ins Tal des Alvier. Dort trifft man auf den Alvierbachweg. Hier schlägt man rechts ein und läuft 120 m südwärts bis zum Wegweiser an der Fußgänger- u. Rohrleitungs-Brücke über den Bach. Man folgt der Wegweiser-Richtung Grüner Waldweg, bzw. Kellenegg und überquert die Brücke. Links von kleinem Spielplatz führt ein Schotterweg ostwärts bergauf an Tiergehegen vorbei bis man auf den Grünen Waldweg trifft. Hier hält man sich links (Richtung Grüner Wald, bzw. Kellenegg). Nordwärts gabelt sich der Teerweg beim Lärchenhof, wo man sich links hält. Auf der Schotterpiste nach Galaverda wandert man rechts ober halb des Tennisplatzes und des Golfgeländes vorbei über eine betonierte Bachfurt zum Waldseilgarten (Kletterpark). Diesen durchquert man bis zum Ende des Waldes. Nach einem Holzstadel an linker Wegseite biegt nach links blau-weiß markierter Wanderweg ab (Wegweiser Grüner Wald, 15 min.). Dort steht ein Info-Schild über den Klettersteig (1020 m). Über eine Pferdekoppel führen Stangen hangaufwärts zum beginnen Wald und Felsen. Nach einer Bank an rechter Felsseite folgt man dem Kella-Egg-Weg südostwärts in die Schlucht im Zickzack hinauf, bis man an rechter Felsseite das untere Seilende sieht (10 min.).
(Schwierigkeit: KS 3-, bzw. B/C-):
An rechter Seite einer kleinen Verschneidung beginnt das 80 m lange Seil nach oben wendet sich nach links zur Felswand. Breite und schmale Eisenbügel geben Tritt- und Haltehilfe. Anschließend klettert man steil an rechter Seite einer Felsverschneidung zu einem Felsband hinauf. Auf diesem nach links, wo dann eine Felsplatte senkrecht hinauf auf vielen Eisenbügeln überwunden wird. Danach lehnt sich das Gelände im beginnenden Wald zurück. Das Seil führt nach rechts hinauf zum Ausstieg und endet nach 60 Hm (20 min.) an einer der Kiefern (1270 m).
Abstieg:
Man folgt der Trittspur nach rechts durch den Wald bergauf bis man nach 2 min. auf den Kella-Egg-Weg trifft. Nach rechts führt dieser hinauf zur Picknik-Bank am Kellenegg (1355 m). Der Waldsteig führt weiter unmarkiert südwärts den Rothorntobel querend zum Lenzekopf und zu einer Jagdhütte. Man steigt jedoch über den Kella-Egg-Weg nach links ab hinab in die Schlucht zur Einstiegsstelle an linker (in Abstiegsrichtung) Felswand (10 min.). Weiter zurück wie hierhergekommen (20 min.).
KS-Set, Helm
Ergänze diese Route (Klettersteig Kellenegg) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Klettersteig Kellenegg) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 28.10.2019
Versionen vergleichen
664 mal angezeigt

Verhältnisse