TourenFührer - Route

Gipfel: Wilde Leck, 3361 m

JensK

Route: Wilde Leck Ostgrat

Wilde Leck Ostgrat
Berg-/Hochtour (Sommer)
1300 m
10.0 Stunden
Von Gries zur Ambergerhütte (ca. 1,5 Stunden). Von der Hütte auf dem markierten Weg in Richtung Sulztalferner. Beschilderung i.R. Wilde Leck folgen und dann auf dem Sulztalferner, bis man auf ca. 2860 m rechts zum Wilde Leck Ferner aufsteigt. Auf diesem weiter in Richtung Wilde Leck-Südwand bis man auf ca. 3080 m rechts über Schutt, Blockwerk und Bänder zum Ostgrat aufsteigt.
In mehreren Seillängen, einen Gratturm ggf. bekletternd und abseilend überwinden, bis zu einer plattigen Wand. Über die Wand und über oder leicht links des Grates bis hinter einen zweiten Gratturm. Bis hierher zunächst II, dann II-III. Auf die Nordseite wechselnd und kurze Verschneidung (IVer Stelle). Danach dem Weg des geringsten Widerstandes folgen bis unter den Gipfelaufschwung. Dort in einer SL entweder über die Kante und leicht links in einer Verschneidung oder links über eine schöne Wand mit Rissen (dann schwerer) auf den Gipfel.
Abstieg über Südwestgrat zunächst kletternd und ggf. kurze Stellen abseilend zu Nebengipfel, von dort linkshaltend über Blockwerk leicht in eine Scharte und nach links durch eine Rinne und Steigspuren folgend nach links auf eine Rippe zu Abseilstelle. In die eine Rinne abseilen und weiter absteigen bis auf den Gletscherrest unter der Südwand.
Gute Beschreibung auf Bergsteigen.com
Ergänze diese Route (Wilde Leck Ostgrat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Wilde Leck Ostgrat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 29.10.2019
1318 mal angezeigt
JensK

Verhältnisse