TourenFührer - Route

Gipfel: Wilerhorn, 3307 m

und weg...

Route: Nordgrat ab Bietschhornhütte

Nordgrat ab Bietschhornhütte
Berg-/Hochtour (Sommer)
920 m
3.0 Stunden
Bis ins Bietschjoch ist der Weg einfach zu finden und mit Steinmännern und weissen Strichen markiert (1.15 - 1.30 Std.). Achtung, bei starker Ausaperung teilweise offener Bergschrund südlich vom Bietschjoch. Je nach Gletscherverhältnissen direkt nach rechts südwestwärts über den Bietschgletscher ca. 180 Höhenmeter absteigen. Entgegen den Angaben im SAC-Führer ist der Bietschgletscher nicht ganz spaltenarm. Gegenanstieg westwärts durch das Blockfeld des hier verschwundenen Bietschgletschers. Ein erneuter Abstieg führt wieder auf den Bietschgletscher zu einem Gletscherkamm. Den Kamm überschreiten (meist blank) und auf der andern Seite zum Einstieg des Wilerhorns hochsteigen. Liegt noch genügend Schnee, kann man den Gletscherkamm an seinem Nordende in der Nähe des Wilerjochs ohne grossen Höhenverlust überwinden. Einstieg in die Felsen des Wilerhorns knapp 100 m ssw vom Wilerjoch, dort wo sich ein markanter Grataufschwung mit rel. guten Felsen befindet. Man vermeide, dort in den Grat einzusteigen, wo der Schnee/Gletscher am höchsten reicht. Der Einstieg ist links davon über Schutt und Platten.
Den markanten Aufschwung kann man auch auf der Westseite über Bänder und leicht weisslichen Felsen umgehen. Danach in leichter Kletterei dem Grat folgen. Nach dem Richtungswechsel des Grates folgt anregende Blockkletterei in schönem Bietschhorngranit. Nachdem sich der Blockgrat wieder verliert, auf Wegspuren im Zickzack hochsteigen und dann nach Westen queren zu einem schwachen Sporn, der vom Gipfel herunter zieht. Nun wieder im altkristallinen Gestein über den Sporn zum Gipfel. 3 -4 Std. von der Bietschhornhütte. Der Aufstieg zum Wilerhorn lohnt sich nur schon der Aussicht wegen!
Abstieg:
Entweder über die Aufstiegsroute mit Gegenanstieg zum Bietschjoch oder Abstieg durchs Bietschtal (am besten orografisch rechts) nach Raron, Ausserberg oder Hohtenn, oder auf der Skiroute Richtung Joligletscher (Achtung Spalten) nach Tatz, Hohtenn. Lohnend ist der Abstieg über die Ladensuon (Abzweigung Pkt. 1939 Richtung Chalberwald - Mattachra
30 m Seil, Steigeisen, evt. Helm
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2016)
 
Ergänze diese Route (Nordgrat ab Bietschhornhütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 2 vom 17.08.2010
Versionen vergleichen
20849 mal angezeigt
Anni Imstepf, und weg...

Verhältnisse