TourenFührer - Route

Gipfel: Feldberg, 1493 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Feldbergsteig (Winterversion)

Feldbergsteig (Winterversion)
Schneeschuhtour
500 m
4.0 Stunden
Diese Runde von und bis Feldberger Hof folgt den Markierungen des Feldbergsteigs. In der Folge die wichtigsten Wegepunkte: Feldberger Hof - Abzweigung zum Seebuck - Bismarckdenkmal - Grüblesattel - Feldberggipfel - St. Wilhelmer Hütte - Zastler Hütte - Baldenweger Hütte - Sägebachtobel - Raimartihof - Feldsee - Feldberger Hof.

Bei einer winterlichen Begehung sind folgende Abwandlungen zu beachten:

1.die Begehung des Sägebachtobels ist bei Schneelage untersagt (Wald- und Wildschutz). Es wird dann von der Baldenweger Hütte aus der Fahrstraße hinab zum Rinken gefolgt, wobei ein Teilstück der Straße mittels eines Pfades abgekürzt werden kann.

2. Die Querung des Osterrains (über der Zastler Hütte, von der St. Wilhelmer Hütte herkommend, "Zastler Loch") kann bisweilen lawinengefährdet sein (Wächten von oben, Triebschnee in Rinnen und Hängen).

3. Der Felsenweg, welcher den Feldsee mit dem Skigebiet am Feldberger Hof verbindet, kann wegen Vereisung gesperrt sein.

Im Haus der Natur am Feldberger Hof kann man das Büchlein "Faszination Feldberg" käuflich erwerben. Auf der Route finden sich 33 durchnummerierte rote Dreiecke. Die entsprechenden Erklärungen finden sich im Buch und machen die Tour zu einem spannenden Naturlehrpfad.
Ergänze diese Route (Feldbergsteig (Winterversion)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Feldbergsteig (Winterversion)) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 09.02.2020
Versionen vergleichen
569 mal angezeigt

Verhältnisse