TourenFührer - Route

Gipfel: Mont Blanc du Tacul / Mt. Blanc du Tacul, 4248 m

Silvan#

Route: Arête du Diable

Arête du Diable
Berg-/Hochtour (Sommer)
1200 m
11.0 Stunden
vom Rifugio Torino geht man bis beinahe in den hindersten kessel des Cirque Maudit.
Vor dem zweitletzten Felssporn überquert man an geeigneter Stelle den Bergschrund (meist nahe des Felssporns), um anschliessend stark nach rechts unterhalb der Felsen der Pointe Chaubert zu queren. Über zuerst sandiges Gelände, später steilen, aber leichten Fels ins grosse Couloir unter dem Pass (Steinmännchen). Über Firn oder im Spätsommer Eis (45°) bis in den Col du Diable, 3955m.
Nun dem Grat entlang bis zur Brèche Chaubert (4047m), wobei die erste Nadel (Corne du Diable 4064m) links umgangen wird. diese Nadel wird nun von der Brèche aus nordseitig erklettert (4a). Nach dem Abseilen (20m) wird die zweite Nadel (Pointe Chaubert 4074m) über einen Riss (5m) bis zu einem Schlaghaken erklettert, hier plattige Traverse auf der rechten Gratseite (4c), anschliessend dem Grat entlang direkt zum Gipfel. Mehrere Abseilmanöver (2-3 x 20-25m) führen in die Brèche Médiane (4017m).
Die dritte Nadel (Pointe Médiane 4097m) wird auf der rechten Seite in einer grossen Verschneidung (40m) erklettert. Zuerst etwa 15 Meter in der Verschneidung hoch (5a), dann unmittelbar bei einem Haken ein kurzer, aber delikater Plattenquergang (5b) 2m nach rechts zu einem Stand an Schlinge. Hier 1-2m links vom Grat nochmals 15m Meter entlang von schönen Rissen aufwärts (4c), zu einem kleinen Plateau am Grat. Von hier direkt am Grat entlang auf die grosse Terrasse unterhalb des Gipfels.
[Die Bücher von Eberlein und Damilano beschreiben alternativ: "Vom kleinen Plateau auf einem 30cm Gesimse ca. 5 Meter queren, dann über (lose!) Platten 8-10m hoch (mehrere Schlaghaken) und zurück zum Grat am Ende der grossen Verschneidung." - Die Platten haben allerdings keinen sichtbaren Kontakt zur Nadel und drohen jedem Moment inkl. Seilschaft ins Tal zu fallen].
Von der grossen Terrasse durch ein schmalen Durchschlupf (linkes Fenster) zum Abseilstand (Rucksackschlinge sehr nützlich; im Fenster kann man sich kaum mit Rucksack umdrehen). Vom Abseilstand in ein paar Zügen auf den Gipfel. Zurück zum Abseilstand und 1x25m in die Brèche Carmen (4057m) abseilen. Auf der Gegenseite der Bréche (Nordseite des Ostgrates) in häufig vereisten Felsen (4b) ca. 15m aufwärts. Dann waagrecht auf einer Brücke zur Pointe Carmen, wobei die erste Spitze rechts umgehend angestiegen wird bis man die Absteilstelle rechts unterhalb der Pointe Carmen (4109m) erreicht. Von hier rechts der Gratkante über eine Platte den Gipfel ersteigen (5a, expo) [Der 5m Queergang links des Grates führt über anstrengendes 5c Gelände exponiert auch zum Ziel.]. 1x35m oder zweimal 20m Abseilen führt nun in die Brèche Diable (4054m). Die letzte leicht links am Grat stehende Nadel (Isolée 4114m) wird zunächst auf ihrer N-Seite umgangen bis man sich ca. 10m unterhalb der Bréche de l'Isolée befindet.
Von hier führen Risse (4c) nach links zu einer gut sichtbaren herabhängenden Schuppe am Grat (mehrere Haken in den Rissen rechts davon). Unter der Schuppe um die Gratkante herum zu einem Stand mit Schlaghaken (Contamine Variante, 4c). [Die Orginalroute geht direkt über Risse nach oben, 5c]. Von hier weiter nach links, in tollem Fels hoch und zurück auf den SE-Grat. Nun über die leichte SE-Wand hoch auf den Gipfel. 1x15m Abseilen oder Abklettern zur Abseilstelle an einem losen Block. Nun 1 x 30m Abseilen zurück zur Bréche de l'Isolée und in leichtem Gelände leicht rechts des Grates zur brüchigen Südflanke des Mont Blanc du Tacul. Diese zuerst nach rechts, dann nach links querend aufsteigen (Steinschlag bei mehreren Seilschaften!) zum Ostgipfel des MB du Tacul.
Ausrüstung: 1 x 60m Halbseil oder 2 x 40m. Friends, Schlingen, 1 Eisgerät.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Hochtouren Westalpen 2
 
Ergänze diese Route (Arête du Diable) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 9 vom 06.09.2016
Versionen vergleichen
11884 mal angezeigt
b&s, maschien, powderdream09 , j_sp, Silvan#

Verhältnisse