TourenFührer - Route

Gipfel: Rigi Hochflue, 1699 m

Peter Huber

Route: Hochflueplatten

Hochflueplatten
Klettertour
200 m
Vom Rohrboden 1134 m oder Bsetzibann 1183 m dem Strässchen folgend zur Alp Egg und weiter zur Nische. Am besten dort Anseilen, über die Stahlbügel-Leiter hoch und dem ausgesetzten und tw. mit Fixseilen versehenen Weglein zu den Einstiegen der Routen. Zustieg ab Parkplatz Bsetzibann bis Einstieg ca. 1h.

Abstieg von den Routen zum Einstieg: Via ketten- und kabelgesicherten Abstieg zum Einstieg.

Abstieg: Am besten zum Gipfel aufsteigen. Von dort entweder via Gätterli wieder zum Bsetzibann. Oder vom Gipfel auf dem blau-weiss markierten Pfad (z.T. kabelgesichert und ausgesetzt)nach Egg und Bsetzibann zurück - Dauer ca. 1:30 h.
Diverse Routen von 3-5 Seillängen in den Schwierigkeiten 4c bis 6b. Im linken Sektor (nach Plaisir Ost: Sektor A) stecken die Bohrhaken etwas weiter auseinander.
Es handelt sich um einen Mix aus Platten- und Wasserrillenkletterei, wobei je nach Route auch mal steile atletische plattige Stellen zu finden sind. In allen Routen findet sich z.T. etwas Botanik, welche aber nicht weiter stört. Die Routen kreuzen sich gelegentlich, was die Orientierung nicht einfacher macht - Farbmarkierung gibt's nur wenige.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Filidor Schweiz plaisir OST (2015)
 
Ergänze diese Route (Hochflueplatten) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Hochflueplatten) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 7 vom 21.07.2014
Versionen vergleichen
8038 mal angezeigt
Jan Nagelisen, www.cornelsuter.ch, Peter Huber

Verhältnisse