TourenFührer - Route

Gipfel: Altmann, 2435 m

expo

Route: Altmann - Linke Südwand

Altmann - Linke Südwand
Klettertour
5.0 Stunden
von Wildhaus über Flürentobel - Alp Tesel - Chreialp - Zwinglipasshütte in 3 bis 31/2 st
( die Plätze in der Hütte müssen offenbar zeitig reserviert werden)
Das Topo im Hostettler-Führer ist recht gut. Dennoch hier mal eine Wortbeschreibung dazu.
Die Route führt im linken Teil der breiten, stark gegliederten Wand nach oben, links der schrägen Schlucht und der grossen Platte im oberen Wandteil. Ihre Linie ist nicht offensichtlich, manchmal gibt es verschiedene Möglichkeiten, und sie quert im oberen Wandteil zweimal nach rechts. Einstieg (SU an einer kleinen Kante) 20-25m links unterhalb der Schluchtmündung. Über eine sehr steile Plattenwand ziemlich gerade nach oben (4b)zu einer Nische und über eine grasdurchsetzte Rampe (splittriger Fels) schräg links aufwärts bis an den Pfeiler, vor einer Art Schlucht (Stand an Zackenschlingen, 50m). Rechts über den Pfeiler hinauf(mehrere Möglichkeiten), über eine Platte hinweg und rechts haltend zum obersten Teil einer grossen Rampe, von ihr nach rechts in eine lange Verschneidung(Stand an Zacken, Klemmblock und Keil, 40m, bis 4b). Der Rosthaken über dem Stand steckt nur lose im Riss! Zuerst durch die Verschneidung aufwärts, dann am Riss links von ihr weiter, der zum Kamin wird(Rucksack ab) und zu einer Nische auf schmaler Rampe führt(Stand an Keilen, 40m, 5b,4). Von links nach rechts die Nische überspreizend in die nächste Verschneidung hinein(5a), durch sie hoch(4c)bis in flacheres Gelände, nach rechts eine Schrofenmulde queren und drüben durch einen rinnenartigen Riss hinauf(3) zu einem kleinen Podest(Stand an 1Haken und Keilen,40m). Über uns eine pilzförmige Felsformation, links und rechts von ihr je ein Kessel. Vom Stand schräg rechts aufwärts(3b),dann in den rechten Kessel hineinqueren, durch ihn in brüchigen Schrofen nach rechts und kurz hoch zum Ansatz der oberen Steilwand(Stand an Keilen,35m). Rechts oben die markante Nische der Alten Südwand. Über eine schmale Rampe schräg links aufwärts(4b), bis sie grasdurchsetzt ist,nun über die steile Platte gerade hinauf zu einem Haken, kurz nach links und wieder nach oben(4c,5a)bis zu einer Leiste, dort die Platte nach rechts queren in die Steilrinne hinein und durch sie einige Meter hoch zu Stand an Keilen(45m).Wir sind von der Leiste links haltend durch die Kaminverschneidung hochgestiegen, nach rechts hinaus zu einem Stand an 1Haken und Fixkeil und von ihm über ein Band schräg abwärts in die Rinne gequert. Durch die Rinne nach oben bis auf den Plattenpfeiler hinaus(Stand an Block,35m,3b). Von hier einige Meter höher zu einem Absatz unter der obersten Plattentafel, links haltend hinauf in eine schmale Verschneidung und durch sie bis auf den Gipfelgrat(Stand an 1Bh und 1Nh der Westgratroute,45m,bis 3b).Den Grat ausgesetzt, aber leicht ca 90m nach rechts zum Kreuz.
Alpine Kletterei in etwas unübersichtlichem Gelände an gutem bis fantastischem Kalk, aber auch einigen leichten Stellen mit brüchigen Schrofen.

Abstieg über den Normalweg der Nordseite(sehr abgespeckter Fels). Bei gutem Wetter leicht zu finden, bei Nebel: über den Grat nach Westen zurück in die erste Scharte und noch etwa 15m weiter, dann rechts ab in die Nordseite. Dort zuerst schräg nach rechts, dann einer deutlich erkennbaren Rampe links abwärts folgend und auf einen Sporn, der nach Nordwesten vorspringt. Von ihm linksseitig durch eine kleine Rinne hinab und nach rechts auf den Rücken unter dem Sporn. Über ihn zuerst recht flach, am Ende steiler hinunter in den Altmannsattel(2368m), mit Wegweiser. Wir folgen einem markierten Pfad nach links hinüber bis auf den Grat der Fliswand(Punkt 2334m, Wegweiser), mit Tiefblick zum Rotsteinpass. Hier links um und auf einem Pfad markiert durch das Kar westlich des Altmann hinunter nach Süden, dann links weiter, bis unter der Südwand der Zustiegsweg wieder erreicht ist. Im Fels Schwierigkeit so zwischen 1und 2, vor allem wegen der Schmiere, bei Nässe sicher sehr heikel. Eisenstifte helfen vor allem bei Seilsicherung. Gipfel - Wildhaus 21/2 bis 3st.
Route fast clean,insgesamt nur 4Normalhaken (=Schlaghaken). Voller Satz Rocks, mittlere und grosse Friends oder Cams und Bandschlingen nötig.
Ergänze diese Route (Altmann - Linke Südwand) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Altmann - Linke Südwand) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 29.08.2010
Versionen vergleichen
5017 mal angezeigt
expo

Verhältnisse