TourenFührer - Route

Gipfel: Mällischhorn / Melichhorn, 2822 m

lorenzo

Route: Blummgrat-Mällischhorn S-Flanke

Blummgrat-Mällischhorn S-Flanke
Alpine Wanderung
1745 m
4.5 Stunden
Von Hohtenn BLS (1077m) auf dem Wanderweg über Tatz (1470m) nach Joli (1744m) und auf dem Bergweg nach Chiemattbode (2054m), 2,5h, T2. Nach W auf einem Geröllkegel zum "Ritz" und N von diesem auf felsdurchsetzten Grasplanggen (Pfadspuren) und zuletzt leichte Felsplatten (I) auf den Blummgrat bei P. 2555, T4. Auf diesem nach N zu P. 2606 und über Blöcke nach NW zur S-Flanke des Mällischhorns. Von W Richtung E über Geröll ansteigend zu einer felsigen Rinne und durch diese (I) nach NW hinauf und über leichte Felsen auf den Gipfel (2822m), L.

Abstieg: vom Gipfel (2822m) auf dem NW-Grat einfach zum Chastlertellipass (2781m) und in einer leichten W-Schlaufe nach S über Blockfelder, Felsbänke und Gras durch das Seetal hinunter zum See (2371m). Auf einem guten Pfad nach Färricha (2254m) und die Chistehorn SE-Flanke querend bis ca. 2200m. Weiter auf dem nun undeutlichen, aber bequemen Pfad (nur bis ca. 2160m eingezeichnet) durch den Stockwald zur Einmündung in den eingezeichneten Pfad (Holzbrunnen auf ca. 1900m), und auf diesem hinunter zur Einmündung W von P. 1780 in einen breiteren Pfad, der horizontal nach W zur Spilbielalpji (1742m) führt, T3. Auf der Strasse bis zum Treichigrabe (P. 1702) und auf dem Bergweg N am Kreuz von Märetschu vorbei hinunter nach Ladu (1354m) und zurück nach Hohtenn BLS (1077m), T2.
übliche Alpinwanderausrüstung
Ergänze diese Route (Blummgrat-Mällischhorn S-Flanke) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 17 vom 08.11.2010
Versionen vergleichen
1951 mal angezeigt
lorenzo

Verhältnisse