TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Buin Grond, 3312 m

Andreas Winiger

Route: Von der Silvrettahütte

Von der Silvrettahütte
Skitour / Snowboardtour
1000 m
4.0 Stunden
ja
Von der  Silvrettahütte SAC den Wintersteinmännern folgend und vorbei am grossen Winter-Holzwegweiser P.2463 zum Gletscherrand. Sanfter Aufstieg meist in der Mitte der Gletscherzunge bis zum Aufschwung um 2900m, den man mit leichtem S rechts-links überwindet und leicht weiter zum Silvrettapass. Mit etwas Höhenverlust umgeht man den S-Sporn des Signalhorns und steigt wieder an zur Fuorcla Cunfin (P.3042, Grenztafel). Wieder etwas Höhenverlust auf der österreichischen Seite und leicht ansteigend an den Gipfelaufbau des Buin. Ist der W-Hang oberhalb der Buinlücke nicht zu ausgeblasen, noch ein Stück höher. Skidepot. Zu Fuss nach links auf den WNW-Grat hinaus und über diesen hinauf, bis man auf 3230m mit exponierter Traverse nach links den "Kamin" erreicht. In diesem (meist gut gestuft, Schwierigkeit WS/I-II) 30m höher und weiter auf Wegspur im Zickzack zum Gipfel.
Abfahrt: Vom Skidepot kurz auf den Ochsentaler Gletscher abfahren. Aufstieg zum Sattel südlich der Fuorcla Cunfin - Abfahrt über die La Cudera und Wiederaufstieg zum Verstanclator. Abfahrt durch das Verstanclatal bis nach Monbiel.
Normale Ausrüstung Skihochtour. Gratanstieg und Kamin sind recht "abscheinig"; trotz hundertfacher Begehung i.A. wenig Vereisung. Steigeisen und Pickel sind trotzdem oft hilfreich. Für Gruppen und weniger Geübte kann ein Fixseil im "Kamin" hilfreich (und zeitsparend) sein, gleich für Auf- und Abstieg.
Ergänze diese Route (Von der Silvrettahütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von der Silvrettahütte) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 8 vom 04.03.2013
Versionen vergleichen
5346 mal angezeigt
Stefan Rauch, Andreas Winiger

Verhältnisse