TourenFührer - Route

Gipfel: Augstkummenhörner / Oeügschtchumma, 2924 m

Reto Baur

Route: Verschiedene Routen an den Augstkummenhörnern

Verschiedene Routen an den Augstkummenhörnern
Klettertour
Von der  Wiwannihütte über Wegspuren in ca. 30 Minuten an die Einstiege.
Sämliche Routenbeschriebe mit einer ausführlichen Beschreibung finden Sie auf der Internetseite
http://www.wiwanni.ch/DE/topo_index.php



Klein Augstkummenhorn 2880müm

A / Salamander ( Rebecca Bisig und flotte Bergfreunde 2002)
Sehr schöne abwechslungsreiche Platten und Wandkletterei im 4.-5. Grat. Sehr gut abgesichert.
Abstieg :Über den Westgrat (Normalroute). Die Route ist zum abseilen eingerichtet. 8X25m oder eben 4 X 50meter.
Schwierigkeit: 5a (4c obl.)
Zeit: 3 Stunden für den Aufstieg von der Hütte zum Gipfel.
Material: 10 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

B / Enzian (Bruno Leiggener & Egon Feller 1994)
Schöne , abwechslungsreiche, empfehlenswerte und deswegen oft begangene Route. Die Platten sind nach einem Wetterumsturz bald schon mal wieder trocken.
Abstieg :Über den Westgrat (Normalroute) oder Abseilen über die Route Salamander. 8X25m oder eben 4 X 50meter.
Schwierigkeit: 4c (4b obl.)
Zeit: 3 Stunden für den Aufstieg von der Hütte zum Gipfel.
Material: 10 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

C / Fux (E.Feller 2000)
22 Meter überhängende Wandkletterei in bestem Fels. Die Route ist härter als sie aussieht und hat schon einigen Bergfreunden die gute Laune verdorben und graue Haare verursacht.
Schwierigkeit: 6c+
Material: 10 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

D / Karetsch (Daniel Leiggener & Thomas Karrer 1995)
Das 11 Meter lange, überhängende Kernstück der Route beginnt in der zweiten Seillänge. Diese Tour eignet sich keinesfalls für Plaisirkletterer oder ambitionierte Bergführer, denn dieselben dürften sich so sehr in den Frust einfressen, dass sie anderntags ihr Handwerk vergessen könnten. Vorsicht! Nackenhaare können sich in Spiralwindungen verdrehen.
Abstieg: abseilen.
Schwierigkeit: 7b
Material: 12 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

Westgrat Normalroute
Leichte, abwechslungsreiche, jedoch recht exponierte Kletterei. Wird auch als Abstieg begangen, jedoch nicht zum Abseilen eingerichtet. Es sind verschiedene Bohrhaken zur Sicherung angebracht.
Schwierigkeit: 2-3 alpines Gelände
Zeit: ca. 1 ½ Stunden von der Hütte zum Gipfel
Material: 2-3 Karabiner , kurzes Seil.








Grosses Augstkummenhorn 2924müm


A / Männertreu? (Esther Raschle und Josi Flurin 2001
5 Seillängen schöne Plattenkletterei in bestem Fels. Sehr gut ausgerüstet und empfehlenswert.
Die Route wird auch oft als Abseilpiste für den Abstieg vom Augstkummenhorn benützt.
Abstieg: abseilen.
Schwierigkeit: 5b (5a obl)
Material: 8 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

B/ Südwandplatte (Peter .Spiro & Egon.Feller 1990)
Abwechslungsreiche Platten- und Wandkletterei. Ab der vierten Seillänge gibt es zwei Varianten.
Abstieg: Absteigen über den ersten Gratturm ca 5 Minuten bis zur Abseilstelle der Route Männertreu? oder weiter die Ueberschreitung zum Augstkummengipfel und Wiwannihorn
Schwierigkeit: 6a (5b obl.)
Material: 8 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

C / Silbermantel (Anita Wespi & Egon Feller 1997)
Empfehlenswerte, abwechslungsreiche Platten und z.T. auch Risskletterei in direkter Linie zum Gipfel. In der ersten Seillänge auf 2800 Meter über Meer kann man noch den zweithöchst gelegensten Baum Mitteleuropas (eine kleine Lärche ) bewundern.
Abstieg: Abseilen mit Doppelseil möglich. Besser ist es jedoch über den Augstkummengrat nach Westen ab zu steigen und über die Männertreu? abzuseilen. 5x 25 Meter
Schwierigkeit: 5b+ (5b obl.)
Material: 8 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

D / Steinbock (Amadee .Schmid & Egon.Feller 1997)
Platten- und Wandkletterei in bestem Fels. Sehr gut abgesichert
Abstieg: Abseilen.
Schwierigkeit: 6b (6a obl.)
Material:12 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

E / Fliegenpilz (Amadee Schmid, Ruedu.Kellerhals & Egon Feller 1997)
Diese Route ist eine Variante welche nach der dritten Seillänge der Route Steinbock nach rechts in die steile Platte führt. Super Platten- und Wandkletterei in bestem Fels. Sehr gut abgesichert.
Abstieg: Abseilen über die Route Steinbock
Schwierigkeit: 6b (6a obl.)
Material:12 Expressschlingen , 50 Meter Seil.

F / Frauenschuh (Bruno Leiggener, Karin Aufdenblatten, Amadee Schmid & Egon.Feller 95)
Sehr schöne Plattenkletterei in bestem Fels. Im Anschluss an die Route wird oft die Ueberschreitung der Augstkummenhörner gemacht.
Abstieg: Abseilen über die Route ist möglich. Für Gratgewandte Kletterer ist es jedoch einfacher über den Grat in Richtung Wiwannihorn abzusteigen und anschliessend in der Senke zwischen Wiwannihorn und Augstkummenhorn abklettern oder abseilen.
Schwierigkeit: 4b
Material: 8 Expressschlingen , 50 Meter Seil
G / Kristall (Rebecca Bisig & Egon Feller 2004)
Sehr schöne Plattenkletterei in bestem Fels. Die Schlüsselstelle in der 2. Seillänge bietet schöne Wandkletterei . Nicht vergessen die Füsse mit zu nehmen.
Abstieg: Abseilen über die Route ist möglich. Für Gratgewandte Kletterer ist es jedoch einfacher über den Grat in Richtung Wiwannihorn abzusteigen und anschliessend in der Senke zwischen Wiwannihorn und Augstkummenhorn abklettern oder Abseilen.
Schwierigkeit: 5b (4c obl.)
Material: 8 Expressschlingen , 50 Meter Seil
50m Seil und 10 Expressschlingen.
Ergänze diese Route (Verschiedene Routen an den Augstkummenhörnern) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 3 vom 29.05.2007
Versionen vergleichen
9690 mal angezeigt
Egon Feller, Reto Baur

Verhältnisse