TourenFührer - Route

Gipfel: Chli Spannort, 3140 m

Silvan#

Route: Meiental - via Spannortjoch - Nordcouloir

Meiental - via Spannortjoch - Nordcouloir
Nordwände
1612 m
5.0 Stunden
Diese Route führt über das Couloir in der Nordwand zum Hauptgipfel des Chli Spannort 3140m.

Von Gorezmettlen auf der Sustenpassstrasse zur Brücke P.1613 681758|177508, dort entlang dem Gorezmettelenbach nach Wyssgand. Weiter Richtung Nordost über Rotgand, entlang dem Rossbach Richtung Juzfad, bei der Mulde im Juzfad links haltend zum westlichen Rossfirn (unterhalb vom Chli Spannort). Diesen aufsteigen zur Lücke (ca. 2890) südliche des Wintertürmli (P.3001). Dieses auf konstanter Höhe links bis zum Chüefadpass umgehen. Nun 100 hm in die Mulde NW des Chli Spannorts abfahren um von dort Richtung Spannortjoch aufzusteigen. Kurz nach der Mulde erkennt man das Couloir welches zum Gipfelplateau führt. Es lohnt nicht in der steilen Nordwestflanke des Chli Spannort zu queren um Höhenmeter zu sparen. Skideport unterhalb des nördlichen Felsausläufers des Chli Spannort.

Zustieg zum Couloir:
Vom Skidepot den nördlichen Felsausläufers des Chli Spannort links umgehen. Ein steiles markantes Band (45-50°) führt nach rechts über eine brüchige Felsstufe zu einer steilen, teils schneebedeckten, Geröllflanke unterhalb des Couloirs. Links ist ein fragwürdiges Fixseil vorhanden, befestigt an einem einzelnen nur halb eingeschlagenen rostigen Haken. Am besten die Flanke diagonal nach rechts zum Couloir queren. Das Couloir ist erst spät sichtbar. Evtl. findet sich rechts am Einstieg des Couloirs etwas Eis zum sichern.

Aufstieg im Couloir:
Das Couloir hat eine Länge von 50m und ist im Mittel 48° steil. Kurze Felsstufen müssen überklettert werden. Die Begrenzungsfelsen sind brüchig und bieten nur wenige Sicherungsmöglichkeiten in schmalen Rissen. Messerhaken o.ä. könnten nützen, sind aber nicht unbedingt notwendig. Eisgeräte finden gut halt in den Rissen. Je nach Bedingungen(...) ist man besser mit einem oder zwei Eisgeräten bedient, denn mit freien Händen kann man sich ganz gut im schulterbreiten Couloir hochstemmen. Im Couloir ist man den Stein und Eisschlag des Vorsteigers direkt ausgesetzt.
Rechts am Ende des Coulois befindet sich ein markanter dreieckiger Felsblock welchen man entweder scharf rechts im kombiniertem Gelände umgeht, oder links davon in steilem Schnee aufsteigt. Links oberhalb davon befindet sich eine Abseilstelle (Reepschnur). Nun auf dem Gipfelplateau zum höchsten Punkt vom Chli Spannort 3140m.

Das Gipfelbuch befindet sich in einem Steinmann am nordwestlichen Ende des Gipfelplateaus, ca. 20m NNW des höchsten Punktes.

Skitour schwierigkeit "ZS+" aufstieg im Couloir "S-"

Im Sommer ist der Chli Spannort als Hochtour/Klettertour (5a) auch via Ostgrat machbar.
Steigeisen, 1-2 Steileispickel. Wenn man in heiklem Gelände sicher unterwegs ist, kann man ganz auf Sicherungen verzichten. Andernfalls: 1-2 x 50m Seil, ein Set ganz kleine Klemmkeile, zwei Camalot 1, 3, evtl. 2-3 Messerhaken.
Ergänze diese Route (Meiental - via Spannortjoch - Nordcouloir) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 32 vom 28.01.2020
Versionen vergleichen
16320 mal angezeigt
www.cornelsuter.ch, Jan Nagelisen, Silvan#

Verhältnisse