TourenFührer - Route

Gipfel: Chli Spannort, 3140 m

www.cornelsuter.ch

Route: Meiental - via Spannortjoch - Nordcouloir

Meiental - via Spannortjoch - Nordcouloir
Nordwände
1612 m
5.0 Stunden
Diese Route beschreibt den Hauptgipfel vom Chli Spannort 3140m.

Von Gorezmettlen weiter auf der Sustenpassstrasse zur
Brücke P.1613 681758|177508, anschliessend in das Tal von der Chlialp, über Altboden 1674m weiter nach Wyssgand, weiter in ca Nordöstlicher Richtung, entweder über die Rossplangg oder Rotgand ins Gebiet Juzfad, bei dieser Mulde im Juzfad links haltend zum westlichen Rossfirn (unterhalb vom Chli Spannort), nun mit leichtem Gefälle dann wieder etwas ansteigend zur südlichen Seite vom Chli Spannort Bild, nun weiter auf dem Band in Westlicher Richtung folgend gelangt so zu einem Gelände Rücken Südlich vom Wintertürmli, weiter um den
Chli Spannort (beim Wintertürmli 3003m) auf die Westseite zur Ebene beim Chüefadpass P.2912, hier je nach Schneeauflage am
Chli Spannort entlang ist ziemlich steiler schräg Hang zum Spannortjoch 2900m, wenn die Schneeauflage nicht gut ist etwas runter und dann hoch zum Spannortjoch, ab hier aufsteigen an die Nordseite zum Chli Spannort nun kann man in einem steilen (45-50°) markanten Band queren, kurz etwas den Felsen entlang und Skidepot machen.

Aufstieg Couloir zum Gipfel:
Nach dem Skidepot mit Steigeisen, Helm, 2 Steileisgeräten weiter in die Nordflanke Bild ca 45° rechts hoch queren an die Felsen, diesen nach rechts entlang bis zum Couloir Bild , welches man erst sieht wenn man darunter steht. Im Couli hoch, schon bald gelangt man zu einem kleinen evtl vereisten Felsriegel den man evtl rechts ein wenig umgehen kann oder direkt überklettern. Anschliessend nehmen die schwierigkeiten etwas ab bis zu einem weiteren kleinen Felsriegel, zur Schlüsselstelle, vom Einstieg bis hierher ca 40-50m, hier wurde eine Abseilstelle und Haken eingerichtet, evtl rechts überkraxeln und gelangt über kombiniertem Gelände zu einem markanten 3ecks Klotz Bild hier besteht die möglichkeit diesen Klotz scharf rechts im kombiniertem Gelände zu umgehen, oder links in die Schneeflanke queren, bei schlechter Schneeauflage sehr heikel es könnte rutschen. Man gelangt zur ausstiegs Flanke je nach Schnee bis 55° queren und so bald als möglich auf die Firnhaube hoch. Nun auf dem Plateau Bild in westlicher Richtung zum höchsten Punkt vom Chli Spannort 3140m.

Skitour schwierigkeit "ZS+" aufstieg im Couloir "S-"

Das Couloir hat ca eine Länge von 70m. Am steilsten momentan der austieg bei der Firnhaube ca 55° ansonsten um die 48° .
Sichernungsmöglichkeiten im Couli: Aufgrund der Brüchigkeit des Geländes sind Sicherungen nur schwer anzubringen. Nach der ersten Eisstufe entweder auf der linken Seite an einem kleinen Eiswulst Stand an kleinen Schrauben möglich (jedoch dem Stein- und Eisschlag von oberhalb ausgesetzt) oder auf gleicher Höhe auf der rechten Seite mittels Camalot 1 und dünnem Messerhaken (vor Stein- und Eisschlag geschützt). Weiter oben lässt sich auf der linken Seite des Dreiecksklotzes mit zwei Messerhaken ein Standplatz bauen. Zwischensicherungen sind kaum möglich.
Unter dem Schnee wohl die reine Geröllhalde.
Im Sommer als Hochtour/klettertour 5a via Ostgrat machbar.
Harscheisen, 2 Steileispickel, Helm, Steigeisen, falls man sichern möchte noch 50m Seil, Camalot 1, 3 Messerhaken
Ergänze diese Route (Meiental - via Spannortjoch - Nordcouloir) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 30 vom 11.05.2012
Versionen vergleichen
11303 mal angezeigt
www.cornelsuter.ch, Jan Nagelisen

Verhältnisse