TourenFührer - Route

Gipfel: Monte Cinto, 2706 m

Martin Oberndörfer

Route: Haut Asco - Monte Cinto

Haut Asco - Monte Cinto
Alpine Wanderung
1350 m
4.0 Stunden
Am Talende in Haut Asco steht am großen Parkplatz auf der linken Seite (Blick Tal aufwärts nach Südwesten)eine Holztafel mit Pfeil, die den Beginn des Bergpfades zum Gipfel markiert. Man muss nur immer den roten Markierungen Richtung Südwesten folgen. Die erste halbe Stunde verläuft der Weg ohne großen Höhengewinn weiter Tal aufwärst, bis es links über eine Brücke des Bachs geht. Hier beginnt nun der eigentliche Aufstieg.Abwechselnd geht die Route dann weiter, über steilere Felspassagen ( Kletterstellen I) und Geröllfelder , wobei man weiterhin streng den roten Markierungen folgen sollte, da man sich sonst rasch in schwierigerem Klettergelände wiederfinden kann. Auf ca. 2300 m kommt eine Abzweigung. Nach links (Nordosten) zeigt ein Schild mit der Aufschrift: " L.A.C." Wahrscheinlich soll das "LAC" bedeuten und die Route zum Cinto-See anzeigen, die um den eigentlichen Berg herum führt. Diesem Schild darf man auf jeden Fall nicht folgen. An der Abzweigung hat man sich also rechts (Südwesten) zu halten. wo es erst mal für 5 Gehminuten flacher wird. Dann geht die Aufstiegsspur mit den weiterhin roten Markierungen wieder steiler nach oben bis auf den Pass in ca. 2550 m. Nun geht es erst ein paar Minuten quasi den Grat nach links (Nordosten) weiter, bevor die roten Markierungen dann einen Zickzackkurs in der Südflanke darstellen.Ein paar Mal verliert mal ein paar Höhenmeter, die man sich dann natürlich auch wieder ersteigen muss. Schließlich geht es dann wieder direkt zum Gipfel hoch, der dann auch durch ein weißes Gipfelkreuz markiert wird.
Aufstieg ca 4 Stunden, Abstieg ca. 3 Stunden.
Ein frühes Aufbrechen am Parkplatz mit dem ersten Tageslicht ist ratsam, um noch im Schatten auf den Pass in ca. 2550 m zu kommen. Ab dann brennt sowieso erbarmungslos die Sonne.
Überhaupt ist im Sommer die nördliche Aufstiegsroute aus Haut Asco, der südlichen aus Lozzi vorzuziehen, da man sonst auch noch mit der Hitze zu kämpfen hat.
Nach der beschriebenen Brücke gibt es keine Möglichkeit mehr Wasser zu bekommen. Ein Vorrat von 3 Litern sollte ab dort im Rucksack mitgeführt werden.
Robuste Bergschuhe, die über den Knöchel gehen, sind in jedem Fall ratsam.
Ergänze diese Route (Haut Asco - Monte Cinto) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Haut Asco - Monte Cinto) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 11.09.2007
Versionen vergleichen
2383 mal angezeigt

Verhältnisse