TourenFührer - Route

Gipfel: Flüela Wisshorn, 3085 m

jak

Route: W-Grat

W-Grat
Berg-/Hochtour (Sommer)
850 m
2.0 Stunden
Vom Wägerhus vorerst dem Wanderweg entlang Richtung Flüelapass. Nach 500 m östlich steil hinauf, direkt an den Fuss des Grates (3/4 h). Von hier z.T. über Rasenbänder und Felsblöcke relativ direkt dem Grat entlang an Höhe gewinnen. Gendarmen können leicht erklettert werden, weil die "Rückseite" stets einfacher ist. Wo nötig kann auch in die S-Wand ausgewichen werden. Dies insbesondere vor der Grossen Platte, etwa in vier Fünftel Grathöhe. Über die S-Flanke könnte auch ausgestiegen werden, falls die Verhältnisse eine Fortsetzung der Tour nicht zulassen. Die dirkete Ersteigung der Platte (IV-) erfolgt einem sich schräg nach rechts hinaufziehenden, etwa fussbreiten Gneisriss. Die südliche Umgehung (rechts) der Platte ist einfach. Nun ist man auf dem Gipfelgrat angelagt. Auch hier kann man exakt auf der Schneide klettern, was z.T. etwas Kraft erfordert, jedoch nie schwierig ist. Ab der Grossen Platte ca. 20 Minuten. Der Abstieg erfolgt entweder über den NW- oder den NE-Grat.
Ein kurzes Seil mitnehmen.
Ergänze diese Route (W-Grat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (W-Grat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 24.09.2006
2904 mal angezeigt
jak

Verhältnisse