TourenFührer - Route

Gipfel: Pflerscher Tribulaun, 3097 m

Walter Rass

Route: Von den Steinhöfen (Pflerschertal)

Von den Steinhöfen (Pflerschertal)
Klettertour
1700 m
12.0 Stunden
Von den Steinhöfen im Pflerschertal zuerst auf Weg 6-8 dann Weg 8 zur Tribulaunhütte. Kurz vor der Hütte, an der Wegkreuzung zum Pflerscher Höhenweg über ein Geröll- und Steinkar zur westlichen Schlucht, die von rechts unten nach links oben führt. Diese, im brüchigen Fels und einige heikle Stellen ca. 3. Grat empor. Weiter auf einer Rampe mit Gehgelände, die zu einem Felsgürtel hoch führt. Den Felsgürtel kann man von link oder auch mitten durch nach oben queren. Immer höher bis der Weg wieder in eine Schlucht mit einigen heiklen Passagen führt. Diese hoch bis zu großen Felsblöcken, die den Weg versperren. Steinmännchen zeigen zum Weg rechts hinaus auf einem Band. Nach ca. 100m auf markanten Steinmann achten , nun etwa 2m hoch auf dem nächsten Band und wieder zurück gegen die Schlucht. Dieses Band ist nicht schwierig zu queren, aber sehr ausgesetzt. Am Fels sind Haken für Zwischensicherungen angebracht. Nun im Gehgelände in ca. 15 min hinauf zur Tribulaunscharte. Von dort sieht man schon das Gipfelkreuz, aber der Weg dorthin ist noch weit. Zuerst am Grat entlang, auf und ab, den Steinmännchen folgend von der Nordseite unter dem Westgrat vorbei und weiter unter dem Gipfel entlang. Bis zum Einstieg in die große Schlucht sind es ca. 1500m. Auf ca. 3/4 der Strecke geht es hinter einem Felsvorsprung wieder mäßig steil nach oben. Nun wieder auf einem Band mit heikler Querung bis zu einer markanten Schlucht. Dort befindet sich ein Drahtseil, das die erst Hürde überwindet. Nun geht es die Schlucht in 5-6 Seillängen hoch. Die ersten zwei Seillängen steil hinauf- 3. Grat. Die Dritte in etwas flacheren Gelände rechtshaltend hoch. Nun wieder 4. Seillänge links hinauf. Auch dort befindet sich noch ein Rest Drahtseil. Jetzt wieder Rechts hinauf bis auf einer markanten Platte. Nun über einen nicht besonders ausgeprägten Grat links hoch und über einige kleine schluchtartige Passagen oft luftig bis zu einem Schärtchen . Nund im brüchigen, aber einfachen Gelände in ca. 5 min direkt zum Gipfel. Die Kletterei ist im 2-3. Schwierigkeitsgrat. Der Abstieg folgt dem Aufstieg. Gehzeiten: bis zur Hütte 3 h, von der Hütte zum Gipfel 3-4 h. Das gleiche wieder zurück. Gut eingerichtete Abseilpiste! Anspruchsvolle, nicht zu unterschätzende Tour, vorwiegend von der Länge her! Technisch wenig Anspruchsvoll. Oberhalb der Tribulaunhütte ist die Tour mit voller Konzentration zu gehen. Besonders die Bänder sind immer absturzgefährdet. Die Schluchten sind sehr Steinschlaggefährlich.
Steinschlaghelm, Klettergurt, 45m Seil reicht,je nach Verhältnisse auch Steigeisen erforderlich.
Ergänze diese Route (Von den Steinhöfen (Pflerschertal)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von den Steinhöfen (Pflerschertal)) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 4 vom 07.09.2013
Versionen vergleichen
2944 mal angezeigt
Reto Baur, Walter Rass

Verhältnisse