TourenFührer - Route

Gipfel: Pizzo Ruscada, 2004 m

Müller Hansjürg

Route: Überschreitung vom Onsernonetal ins Cento Valli über den Ostgrat im Abstieg

Überschreitung vom Onsernonetal ins Cento Valli über den Ostgrat im Abstieg
Alpine Wanderung
1400 m
Von Comologno Abstieg zum Isorno, welcher gleich bei der Kirche beginnt und westlich des Friedhofes hinunter zur H'Brücke 846m führt. Der Weg windet sich elegant den Wald hinauf, immer entlang der Krete, entlang des tiefeingeschnittenen Valle del Guald zur Alpe Lombarden 1588m. Weiter Richtung Alpe Ruscada. Bereits wenige Meter vor der Ruine bei P.1737 führen schmale Spuren über kleine Weideflächen, durch Alpenrosengestrüpp direkt hinauf zum Nordgrat, welcher bei 1950m erreicht wird. Über Felsbrocken gelangt man leicht zum Gipfel des Pizzo Ruscada 2004m.
Dem gut begehbaren Ostgrat entlang zur Alpe Corte Nuovo und Pescia Lunga 1511m. Kurzer Gegenanstieg zum Gipfel des Pianascio 1643m, der von weitem durch seine Metallkonstruktion sichtbar ist. Abstieg und Aufstieg zum Pizzin, bis sich dann endlich der Weg zur Madonna della Segne 1166m senkt (Kirche). Nur die Nimmersatten steigen ab bis Verdasio, einfacher lässt sich jedoch das Cento Valli mit der Bahn von Monte Comino nach Verdasio erreichen.



Ergänze diese Route (Überschreitung vom Onsernonetal ins Cento Valli über den Ostgrat im Abstieg) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Überschreitung vom Onsernonetal ins Cento Valli über den Ostgrat im Abstieg) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 6 vom 05.06.2012
Versionen vergleichen
2089 mal angezeigt

Verhältnisse