TourenFührer - Route

Gipfel: Mällischhorn / Melichhorn, 2822 m

Irène Juker

Route: Mällischhorn S-Flanke

Mällischhorn S-Flanke
Alpine Wanderung
1745 m
Von der Station Hohtenn direkt Richtung W südseitig unter den Gleisen entlang bis zum Trassedurchschlupf und dem Wanderweg folgend bis Ladu. Weiter, teilweise den Suonen folgend, über Kreuz Märetschu - Spilbielalpji - Stockwald - Gälmjini - Färricha zum Seeli Pt.2371. Von dort direkt nordwärts über steile, teilweise schuttdurchsetzte Grasflanken zu Pt. 2606, dort weiter NW über Blöcke zur Südflanke des Mällischhorns. Zu Beginn westlich über Geröll, dann oberhalb deutlich dunkel gefärbtem Gestein Richtung E ausholend über teilweise schuttige Rinnen, dann über kompakteres Gestein den SE Grat erreichend und über diesen luftig zum Gipfel. Abstieg über den kurzen NW Grat zum Chastlertellipass Pt.2781, von dort in einem Bogen nach W ausholend über Blockfelder, Terrassenstufen und Grasflanken das Seetal hinunter, wiederum beim Seeli Pt.2371 vorbei bis Färricha Pt.2254. Als Abstiegsvariante bietet sich nun eine deutlich sichtbare Pfadspur nach W an. Erst quert man eine steile Schuttrinne, dann führt das Weglein hinunter bis 2200 m und von dort in südlicher Richtung weiter im Zickzack absteigend in den lockeren Stockwald, wo sich die Spur teilweise verliert. Dennoch gelangt man dort problemlos wieder zum Weg, der zurück via Spilbielalpji - Kreuz Märetschu - Ladu zum Ausgangspunkt führt.
Ergänze diese Route (Mällischhorn S-Flanke) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Mällischhorn S-Flanke) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 6 vom 05.07.2011
Versionen vergleichen
964 mal angezeigt

Verhältnisse