TourenFührer - Route

Gipfel: Geisshorn, 3740 m

philippo3

Route: Aufstieg vom Fusshornbiwak - SW-Grat / Abstieg über Zenbächengletscher

Aufstieg vom Fusshornbiwak - SW-Grat / Abstieg über Zenbächengletscher
Berg-/Hochtour (Sommer)
1000 m
Das Fusshornbiwak erreicht man über den sehr gut blau-weiss-blau markierten Wanderweg von der Belalp her. Offiziell 3:45h. Unbedingt den Markierungen folgen, die alten auf der Karte eingezeichneten Wege brachten uns in unangenehmes T5-Gelände.
Vom Fusshorn (Luxus-)Biwak den Steinmännchen entlang zum Driestgletscher. Östlich an den markanten Felskämmen vorbei auf die markante Fläche auf 3330m. Hier kann man die Steilstufe entlang der Felsen des Rotstocks überwinden (Steinschlag falls man zu spät dran ist). Leicht traversierend in den Sattel 3581m. Von hier in einfacher Gratkletterei direkt auf den Gipfel (meist I, selten II).
Vom Gipfel dem Grat entlang (evtl. Wächten) in Richtung Sattelhorn (kann einfach "mitgenommen") werden. Dann über den quasi spaltenlosen Zenbächengletscher in die Lücke im Geissgrat nördlich Pkt. 3130m. Von hier den Gletscher traversierend (etwas mühsam) bis man den Punkt nördlich des Biwaks erreicht auf welchem man den Gletscher morgens betreten hat.
Biwak - Gipfel: 3.5h
Gipfel - Biwak: 3h
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2016)
 
Ergänze diese Route (Aufstieg vom Fusshornbiwak - SW-Grat / Abstieg über Zenbächengletscher) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Aufstieg vom Fusshornbiwak - SW-Grat / Abstieg über Zenbächengletscher) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 11.07.2011
6803 mal angezeigt
philippo3

Verhältnisse