TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Kesch, 3418 m

Alain Hauser

Route: Von der Kesch-Hütte über den Vadret (=Gletscher) da Porchabella auf den Piz Kesch

Von der Kesch-Hütte über den Vadret (=Gletscher) da Porchabella auf den Piz Kesch
Berg-/Hochtour (Sommer)
793 m
4.0 Stunden
Von der Hütte über das Fels- und Schuttfeld Richtung Vadret (=Gletscher) da Porchabella. Von der Hütte muss man zuerst ca. 50Hm absteigen und dann auf sehr gut blau-weiss markiertem Weg in Richtung Gletscher hochsteigen. Auf dem einfachen, nicht sehr steilen Gletscher links ausholend in die Firnmulde östlich des Gipfels zum Einstieg in die Fels- und Kletterpartie.In wenig schwierigem Fels die ca. 200 Hm erklimmen. Leichte Blockkletterei zum Gipfel; Route gut mit roten Strichen bzw. Pfeilen markiert. An 2 Stellen kann man sich mit den vorhandenen Bohrhaken sichern. An mehreren ausgesetzten Stellen lohnt es sich, eine Sicherung um einen Felsblock zu setzen und kurz zu sichern. Stellenweise liegt viel lockerer Schutt: Vorsicht vor Steinschlag, wenn andere Seilschaften unterwegs sind!
Abstieg gleich wie Aufstieg.

Ergänze diese Route (Von der Kesch-Hütte über den Vadret (=Gletscher) da Porchabella auf den Piz Kesch) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von der Kesch-Hütte über den Vadret (=Gletscher) da Porchabella auf den Piz Kesch) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 8 vom 20.07.2015
Versionen vergleichen
8700 mal angezeigt
FloKi, Macap, Michelle, Parlando2, Urs Attinger, Mountainchris, Alain Hauser

Verhältnisse