TourenFührer - Route

Gipfel: Piz S-chalambert Dadaint, 3031 m

Walter Jaggi

Route: über S-chalambert Dadora

über S-chalambert Dadora
Berg-/Hochtour (Sommer)
7.0 Stunden
Die Route ist im SAC-Führer "Bündneralpen 9" gut beschrieben. Einzig der Uebergang vom Gratrücken auf die Geröllbänder ist nicht ganz klar. Deshalb erfolgt hier eine kurze Präzisierung.

Im erwähnten Führer heisst es unter der Route 245, dass man vom S-chalambert Dadora südlich absteigt in die Scharte P. 2580. "Der felsige Teil des südlich der Scharte ansteigenden Grates wird westlich bequem umgangen. Weiter auf dem Gratrücken bis zum Gipfelaufbau." Hier wird vorgeschlagen, "die leicht ansteigenden Geröllbänder der Westflanke..." zu benutzen. Wie Bild 1 (aufgenommen an dieser Stelle) zeigt, ist das Gelände nicht besonders übersichtlich. Damit man sicher das richtige Band findet, steigt man nun auf oder neben dem felsigen Grat weiter, bis er sich im Geröll verliert und erreicht ein erstes kleines Sättelchen (Bild 2). Das folgende grosse Geröllfeld (Bild 3) wird an seinem oberen Rand bis zu einem weiteren kleinen Sattel durchwandert. Es folgt nochmals ein Geröllfeld und ein Sättelchen. Nun kann man problemlos nach links zum Grat aufsteigen, entweder mit einfacher Kletterei auf einer Rippe oder strampelnd etwas südlich davon. Der Grat wird wenig nördlich des Gipfels erreicht.
Ergänze diese Route (über S-chalambert Dadora) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 2 vom 07.08.2011
Versionen vergleichen
2668 mal angezeigt
Walter Jaggi

Verhältnisse