TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Ela, 3339 m

Michael Wyss

Route: W-Grat

W-Grat
Berg-/Hochtour (Sommer)
1087 m
5.0 Stunden
Die Bezeichnung W-Grat ist täuschend: Dieser Anstieg verläuft zum grösstel Teil Wandartig.

Von der Ela-Hütte über grosse Schutthänge zur Ela-Scharte (Furschella 2871m). Gleich neben der Scharte zu einer Rinne hoch die als Einstieg dienen kann. In unubersichtlichem Rinnen-/Rippen Gelände - immer wieder längere Querungen über Schuttbänder vornehmend - hoch bis zur Frühstücksplatte (hier das erste mal am Grat selber...) ca 3140m. Ab hier wieder links haltend in besser werdendem Fels im III. Grad mit einigen schönen Passagen zum W-Gipfel des Piz Ela. Der Übergang zum Hauptgipfel sollte gut bedacht sein da massenweise Gerümpel nur so darauf wartet einen oder mehrere Alpinisten mit in die Tiefe zu reissen.

Es gibt vermutlich keine dev. richtige Wegfindung. Es gilt aber möglichst sich an die festeren Rippen zu halten und die steilen und schuttigen Rinnen und Bänder zu meiden oder baldmöglichst wieder zu verlassen.
Mehrere Friends- Keile und Schlingen. Auch Opferschlingen um im Abstieg ggf. an Zacken abzuseilen. Selbst die routiniertesten Alpinisten können sich hier im Abstieg erfolgreich verhauen.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Bündner Alpen (2017)
 
Ergänze diese Route (W-Grat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 3 vom 13.08.2011
Versionen vergleichen
3103 mal angezeigt
Michael Wyss

Verhältnisse