TourenFührer - Route

Gipfel: Dent Blanche, 4357 m

Thömel

Route: Südgrat (ab Cab. de la Dent Blanche)

Südgrat (ab Cab. de la Dent Blanche)
Berg-/Hochtour (Sommer)
850 m
5.0 Stunden
Tolle Route über prächtigen Fels:Gleich links hinter der Cabane  Cabane de la Dent Blanche Blanche hinauf über Geröll. Nach ca. 20 Höhenmeter aber wieder rechtshaltend über der Hütte zu Steinmann Queren der über dem WC-Häuschen steht und von da aus auch gut sichtbar ist. Ab hier den nun gut sichtbaren Steinmännern und Wegspuren zum Beginn eines Felsgrates folgen der an den Gletscherrand führt. Über ihn auf die Wandfluhlücke 3705m. Nun dem Südgrat folgen (Achtung: vor allem im Bereich Pt. 3882m beachtliche Wächten auf der Zermatter-Seite) bis man auf ca. 4000m an den Fuss des grossen Gendarms stösst. Hier bieten sich zwei Möglichkeiten:a) Vom Sättelchen am Fuss des Gendarms wenige Meter auf der Hérens-Seite absteigen, nun ca. dreissig Meter horizontal Queren zum Beginn eines seichten Couloirs. Im Couloir hoch bis in den Sattel hinter dem grossen Gendarm. Im unteren Teil des Couloirs findet man auf der orographisch linken Seite Bohrhaken-es ist auch möglich auf eine Rippe auf der orographisch rechten Seite höherzusteigen. In der oberen Hälfte des Couloirs helfen drei gut sichtbare Eisenstangen bei der Sicherung. Vorteil a): Schneller als b) aber objektiv gefährlich!b) Der grosse Gendarm kann auch direkt überklettert werden (IV+).Hinter den Gendarm wieder dem plattigen Grat nach folgen, der erste ausgeprägte Gendarm nachher wird auf der Zermatter-Seite über blockige Bänder und eine Rinne umgangen. Wieder am Grat angelangt stösst man bald auf einen zweiten ausgeprägten Turm. Seinen ersten Absatz DIREKT erklettern auch wenn es von unten logischer erscheint ihn in der Hérens-Flanke zu umgehen (oben befinden sich BH bzw Abseilstelle). Erst wenn man den ersten Absatz erklommen hat über plattige Bänder nach links Queren (Drahtseilschlinge)und weiter linkshaltend (BH) unter dem oberen Teil des Turms durch, der Grat wird im AUFSTIEG erst wieder dahinter betreten. Im ABSTIEG jedoch wird der Grat bis zum Gendarmen-Gipfel gefolgt, hier befindet sich eine gut eingerichtete Abseilstelle die 20m nach Westen hinunter zur erwähnten Drahtseilschlinge zurückführt.Ab hier bietet der Grat keine nennenswerten Schwierigkeiten mehr und führt luftig zum Gipfel.
Normale Hochtourenausrüstung, ideal ist ein 40m Seil. (Achtung: Es scheint das nicht jedes Seil das angeblich 40m lang ist auch tatsächlich 40m lang ist-unseres war an der ersten Abseilstelle am Couloir etwa zwei Meter zu kurz! Hier kann aber bei guten Verhältnissen abgeklettert werden-wäre es vereist könnte es aber brenzlig sein...
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Walliser Alpen (2016)
Rother Hochtouren Westalpen (2013)
 
Nr. 7 vom 13.09.2014
Versionen vergleichen
73677 mal angezeigt

Verhältnisse