TourenFührer - Route

Gipfel: Aiguille du Chardonnet, 3824 m

Andreas Hille

Route: E-Grat (Arête Forbes) von der Trienthütte

E-Grat (Arête Forbes) von der Trienthütte
Berg-/Hochtour (Sommer)
800 m
6.0 Stunden
Von der Trienthütte überquert man das Plateau Richtung Col Supérieur du Tour. Dieser wird überschritten und man steigt auf den Glacier du Tour ab, ca. 3120 müM. Der Gletscher wird Richtung Süden traversiert, wobei man die Felsinsel Pkt. 3238 westlich umgeht und anschliessend eine Spaltenzone ansteigend quert. Man steigt den Gletscher, der zwischen den Punkten 3471 und 3489 runterfliesst steil Richtung SE hoch (Eisschlaggefahr im westlichen Teil), wobei man im oberen Teil grossen Spalten ausweichen muss. Auf ca. 3450 müM wendet man sich nach NW und erreicht nach Überschreiten eines Bergschrunds einen kleinen Sattel südlich Pkt. 3471. Nun steigt man steil in Richtung „La Bosse“ und weiter südlich halten bis zum Arrète Forbes, welchen man etwa auf 3700 müM erreicht. Man folgt dem Grat bis zum Gipfel (III, einige Stellen im steilen nördlichen Firn, 1 mal 8m abseilen).

ZS, III, 50°, 6-8h bis zum Gipfel

Abstieg: siehe W-Grat (Normalroute)

siehe auch:
H. Biner, SAC, Hochtouren im Wallis - Vom Trient zum Nufenenpass, Route 124.
D. Silbernagel, topo.verlag, Walliser Alpen, Route 6.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Walliser Alpen (2016)
 
Ergänze diese Route (E-Grat (Arête Forbes) von der Trienthütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (E-Grat (Arête Forbes) von der Trienthütte) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 08.08.2014
Versionen vergleichen
11743 mal angezeigt
Pip74, Andreas Hille

Verhältnisse