TourenFührer - Route

Gipfel: Albristhorn, 2762 m

mazeno

Route: Ab Station Tschentenalp via Gsürweg und Furggeli aufs Albristhorn; Abstieg über Sattligrat und Laveygrat Richtung Hahnenmoospass

Ab Station Tschentenalp via Gsürweg und Furggeli aufs Albristhorn; Abstieg über Sattligrat und Laveygrat Richtung Hahnenmoospass
Alpine Wanderung
822 m
6.0 Stunden
Ab Station Tschentenalp auf Schwandfäldspitz und dem Weglein folgen. Dieses führt zunächst auf dem Grat Richtung Härdigs Höreli und biegt bei Pkt.2123 in die Flanke der Gsür ab, quert die ganze Flanke ungefähr auf der gleichen Höhe bleibend bis zu Pkt.2153, wo man den Kessel verlässt und in die Flanke des Furggi gelangt. Dort dem weiss-roten Weg bis zum Furggelipass hochsteigen. Auf dem Pass links gegen das Albristhorn, keine Wegbezeichnung, einzelne Steinmännchen, grundsätzlich einfach oben auf dem Grat bleiben. Den Felsriegel (vor dem auf der Karte eingezeichneten Pkt.2597) in der nördlichen Flanke umgehen. Dann wieder auf den Grat und direkt zum Gipfel hoch. Vom Albristhorn südlich absteigen, immer auf dem Grat bleiben, weiss-rote Markierung und Wegspuren vorhanden. Via Seewlehore Richtung Hahnenmoospass bis zum Skilift. Dort abgebogen Richtung Sillerenbühl. Von Sillerenbühl mit dem Trottinet abgefahren nach Adelboden.
Ergänze diese Route (Ab Station Tschentenalp via Gsürweg und Furggeli aufs Albristhorn; Abstieg über Sattligrat und Laveygrat Richtung Hahnenmoospass) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Ab Station Tschentenalp via Gsürweg und Furggeli aufs Albristhorn; Abstieg über Sattligrat und Laveygrat Richtung Hahnenmoospass) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 03.08.2016
Versionen vergleichen
13801 mal angezeigt

Verhältnisse