TourenFührer - Route

Gipfel: Aroser Rothorn / Piz Cotschen, 2980 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Überschreitung Erzhornsattel - Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn

Überschreitung Erzhornsattel - Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn
Berg-/Hochtour (Sommer)
Die Wege zum Erzhornsattel wurden von mir bereits im Eintrag "Erzhorn" dokumentiert.

Bei dieser Tour handelt es sich um eine mit roten Punkten durchgehend markierte Gratbegehung, die ich aperen und trockenen Verhältnissen wie folgt einschätzen würde:
Erzhornsattel - Aroser Rothorn: T4
Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn: T5

Bei Schneelage und/oder Vereisung bilden sich jedoch mehr oder weniger kniffelige Hochtourenverhältnisse, bei denen der Einsatz von hochalpiner Ausrüstung nötig wird, in diesem Fall Pickel und Eisen, u.U. auch ein Wanderseil für weniger sichere Geher.

Route:

aus dem Erzhornsattel (2744 m) steigt man über den Nordostgrat zur Gipfelkuppe des Aroser Rothorns.

Vom Gipfel des Aroser Rothorns steigt man zunächst steil hinab und folgt in einem Auf und Ab, mit gelegentlichen Ausweichungen, dem gen Nordwesten streichenden Verbindungsgrat bis hinüber zum Parpaner Rothorn (2899 m). Der Gipfel des Parpaner Rothorns wird problemlos und nach Belieben über die Ostflanke erreicht.

Landschaftlich lohnende Abstiegsvariante nach Lenzerheide:

ein Stück weit folgt man dem Wanderweg gen Westen bis unter die Bergstation der Seilbahn. Jetzt nimmt man den Pfad hinab nach Süden, bis zu einer beschilderten Wegverzweigung.Empfehlenswert ist nun die Route über die Alpe Sanaspans hinab nach Lenzerheide.
Ergänze diese Route (Überschreitung Erzhornsattel - Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Überschreitung Erzhornsattel - Aroser Rothorn - Parpaner Rothorn) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 24.10.2011
2675 mal angezeigt

Verhältnisse