TourenFührer - Route

Gipfel: Tilisuna Schwarzhorn, 2460 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Überschreitung

Überschreitung
Alpine Wanderung
1800 m
Auf markiertem Steig gelangt man in den Schwarzhornsattel. Nun unmarkiert, mal auf Pfadspuren, mal durch leichten Fels (bis 2. Grad) erklimmt man den Gipfel über den Nordgrat. Gelegentlich finden sich Steinmännchen in der Route. Die Schwierigkeiten im Nordgrat würde ich gut und gerne mit T5+ bewerten.

Der Abstieg nach Süden erfolgt ebenfalls auf gut erkennbaren Pfadspuren steil vom Gipfelkopf herunter bis vor die Scharte zwischen Schwarzhorn und dem Kleinen Schwarzhorn. Und dann verließen sie ihn ...

Ich habe mich für einen Abstieg durch die Ostflanke entschieden - steiles Gras-Schrofengelände, durch das ich mich auf Gamsspuren nach unten gehangelt habe. Im Fazit besehen war dies noch recht gut machbar, bei Nässe wäre dies allerdings Harikiri-Gelände!

Somit wartet dieser Eintrag noch auf eine optimierte Abstiegsbeschreibung, möglicherweise direkt in die Schwarze Scharte hinein.

Ein Tourengänger hat mich per Mail auf folgende Variante aufmerksam gemacht, die er selbst begangen hat: von der Scharte zwischen Großem und Kleinem Schwarzhorn aus ließe sich das Kleine Schwarzhorn in leichter Kletterei besteigen, und per Überschreitung würde man schließlich die Schwarze Scharte erreichen.
Ergänze diese Route (Überschreitung) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Überschreitung) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 24.11.2011
Versionen vergleichen
3286 mal angezeigt

Verhältnisse