TourenFührer - Route

Gipfel: Gspaltenhornhütte Zustieg, 2458 m

Rosmarie & Christian Bleuer

Route: Vom Schilthorn über Sefinenfurgge

Vom Schilthorn über Sefinenfurgge
Alpine Wanderung
Zu Fuss oder mit der Schilthornbahn auf das Schilthorn. Von der Terasse dem Wegweiser und der Markierung hinab in den "Rote Härd" folgen. Dabei gibt es am z.T. exponierten Grat längere Abschnitte mit sehr gut abgesicherten Halteseilen und eine Stelle mit einer guten Eisentreppe. Vom Rote Härd 2683m der Beschilderung und den Markierungen in Richtung Boganggenalp absteigen. Auf einer Höhe von ca. 2260m wird der Hang horizontel nach S gequert und man erreicht in der Nähe des Hundshubel den Bergweg, welcher von der Boganggenalp und Rotstockhütte herauf kommt und zur Sefinenfurgge führt. Diesen weiter bis in die Sefinenfurgge verfolgen. Nur das letzte Stück ist dabei wieder steil und etwas schuttig. Von der Sefinenfurgge dem Wegweiser in Richtung Gspaltenhornhütte über den schuttigen Grat 100m weiter etwas ansteigen. Nun flach, später etwas über eine Felsstufe absteigend (Halteseil, Stufen) hinab in eine Grotte. Sofort horizontal den folgenden, schuttigen Hang ca. 400m queren bis zum Dürrebühl 2628m. Vom Dürrebühl relativ Steil absteigen (einige Halteseile) zu schönem Wiesenplatz auf ca. 2480m. Anschliessend gilt es eine kurze Felsstufe mit einer 3m hohen Leiter im Abstieg zu überwinden. Weiter dem Bergweg folgend absteigen, ein Bachbett überquerend (bis weit in den Sommer hinein Lawinenschnee) und die Felsblöcke Pt.2385m westlich umgehen. Nach kurzem Aufstieg immer horizontal den Geröllhang nach SW queren und am Schluss leicht ansteigend zur Trogegg. Hier wendet sich der Weg nach SE und man erblickt bald die Gspaltenhornhütte.
Ergänze diese Route (Vom Schilthorn über Sefinenfurgge) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Vom Schilthorn über Sefinenfurgge) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 5 vom 13.08.2010
Versionen vergleichen
8410 mal angezeigt
Rosmarie & Christian Bleuer

Verhältnisse