TourenFührer - Route

Gipfel: Galenstock, 3586 m

Erik

Route: Über Nordgrat von der Albert-Heim-Hütte

Über Nordgrat von der Albert-Heim-Hütte
Skitour / Snowboardtour
1100 m
4.0 Stunden
bedingt
Von der Albert-Heim-Hütte fährt man kurz zur Ebene nach Westen auf zirka 2500m ab. Man steigt nun sanft ansteigend zum Tiefengletscher. Inzwischen (03/2012) geht man nicht mehr Richtung Tiefenstock sondern schwenkt nördlich des Strahlengrätlis nach Westen in Richtung obere Bielenlücke ab. Auf einer Höhe von 3200 m schwenkt man nach Norden (Längsspalten beachten)
Südlich vom P.3418 erreicht man das Skidepot. Am Einstieg hängt ein Seil (03/2012 zweifelhafte Qualität). Zu Fuss steigt man über einfache Felsen (I) und Reste eines Schneebandes auf den Galenstock Nordgrat. Von der Scharte folgt man dem Grat in Richtung Galenstock. Der Grat hat meist sehr gute Granitgriffe, die schwierigste Stelle ist ein ausgesetztes Felsband unter einer abdrängenden Felswand (II; Haken vorhanden). Nach dem kurzen Felsgrat folgt ein Firngrat, man sollte hier möglichst auf dem Eis bleiben, denn der linke Schneeteil ist eigentlich nur die überhängende Wechte! Zum Schluss gelangt man so zum eigentlichen Gipfelaufbau: Die letzten 100 Höhenmeter verlaufen wieder über Fels (I-II) und Schutt. Dieser schönste Teil der Tour führt immer etwa dem Grat entlang (Sicherungsstangen) direkt auf den Gipfel.
Steigeisen und Pickel, Seil für weniger geübte für die Kletterstellen.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Rother Skitourenführer Zentralschweiz (2. Auflage 2014)
 
Ergänze diese Route (Über Nordgrat von der Albert-Heim-Hütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 5 vom 02.01.2015
Versionen vergleichen
37154 mal angezeigt
Sputnik, Erik, Haize

Verhältnisse