TourenFührer - Route

Gipfel: Graustein, 2400 m

Christoph Klein

Route: Ulato

Ulato
Klettertour
130 m
2.0 Stunden
Von Partnun südöstlich dem Wanderweg Richtung Plasseggen folgend, dann weglos über einen Gratrücken, der auf die Wand hinzeigt und auf dem ein Weidezaun steht. Vom letzten Pfosten des Weidezaunes leicht rechts ausholend, dann links in ca. 70 Metern bis zum Einstieg (ca. 30 min ab Partnun).
Die Route bietet sehr lohnende Kletterei und ist schnell erreichbar. Sie wurde komplett von unten erschlossen. Die Schwierigkeiten sind homogen und anhaltend. Viel Plattenkletterei. Logische Linie, die konsequent dem einfachstem Weg durch den Fels folgt und ziemlich direkt den Gipfel ansteuert.

Übersicht: Die recht breite W-Wand des Grausteins hat rechts grosse Höhlen und links einen Vorbau. Die Route beginnt am rechten Rand des Vorbaus und führt anschliessend nach 30 Metern Gras etwas rechts versetzt im oberen Wandteil weiter, dort insgesamt leicht rechtshaltend. Sie endet etwas rechts der Falllinie des markanten grauen Steins auf dem Gipfel.

Route: 1. SL (Vorbau): Zunächst linkshaltend zu einer Schuppe (nicht gerade; sonst andere neuere Route!), dann plattig zu Diagonalriss, der leicht nach rechts führt, in leichteres Gelände, dann kleine Wandstufe, und in leichtem Gelände bis zum Gras. (30 Meter, 7)
2. SL: Nach 30 Metern Gras Stand. Von hier zwei Meter nach links, dann leichterem Gelände folgend bis in die steilen Platten, die bald nach links führen, einige Meter leichtes Gelände, dann weiter durch den Diagonalriss leicht nach rechts. (30 Meter, 7)
3. SL: Nach links oben, dann durch leichteres Gelände gerade hinauf auf kleines Türmchen, dann über Platte nach rechts zu Stand unter alter Bohrhakenleiter. Wandbuch auf Fusshöhe. (30 Meter, 7+)
4. SL: Nach rechts plattig um die Kante, dann steil leicht rechts über die letzte schwierige Stufe, (dann Zwischenstand möglich) und weiter leicht linkshaltend durch 5er- und 4er- Gelände zum Ausstieg. (7, 45 Meter)

Weil viele Bohrhaken stecken, ist die Route leicht zu finden.

Erstbegeher: Ludy Bookelmann, Christoph Klein (2006)

Es gibt zwei etwas einfachere Routen weiter links in der Wand, wo der Vorbau noch höher ist, nämlich „Härta Huaschta“ und „Luftballon“.

Die Route ist komplett eingebohrt; Material 10 Expressschlingen.
Ergänze diese Route (Ulato) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Ulato) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 17.03.2008
1240 mal angezeigt
Christoph Klein

Verhältnisse