TourenFührer - Route

Gipfel: Rot Horn, 2822 m

Günter Diez

Route: Schwarz/ Rothorn

Schwarz/ Rothorn
Berg-/Hochtour (Sommer)
1500 m
Von Golzeren auf dem Weg zu den Kl. Windgällen bis
P. 2582 m und die Lücke zwischen den beiden Hörnern anpeilen. Über Block- und Schutthänge mühsam zum Beginn der steilen Rinne. Am vorteilhaftesten rechts unter den Wänden, etwas oberhalb des Rinnengrundes, gnädig bis zum Ausstieg über der Lücke. Einfach über Schutt und Platten unter den etwa 20 m hohen Gipfelblock des Rothorns. Einem markanten Riss in bestem Fels
an erstklassigen Griffen und Tritten aufwärts zum Ostgrat (höchstens III-). Im Abstieg auch gut kletterbar.
Über den sehr ausgesetzten Grat und eine ca. 2 m
hohe senkrechte Stufe (III), sonst leichter, in Kürze zum äusserst schmalen Gipfel, der keinen Platz zum Stehen bietet.
Grausiger Tiefblick und kein Ort zur entspannenden
Brotzeit. Als Einzelgänger wieder abklettern, die
senkrechte Stufe als Haupthindernis, sonst ok.
Seilbeschwerte Kollegen finden sicher eine Möglichkeit zum abseilen.
Zurück in die tiefste Scharte und auf gut gangbaren Bändern (II) leicht links aufwärts zum Ostgrat und relativ einfach zum Gipfel des Schwarzhorns (II).
Ergänze diese Route (Schwarz/ Rothorn) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 3 vom 22.03.2008
Versionen vergleichen
1401 mal angezeigt

Verhältnisse