TourenFührer - Route

Gipfel: Rautispitz, 2283 m

Urs41

Route: Schnüerli

Schnüerli
Berg-/Hochtour (Sommer)
1700 m
Die Schnüerli-Route (ZS: Kletterstellen bis III; viele Passagen T6) führt vom Aueren Unter Stafel (P. 1507) durch die sehr steile Ostflanke von Wiggis und Rautispitz zum Gipfel des Rautispitz (2283 m). Ein Hauptproblem ist das Finden der optimalen Route. Wegen des stark gegliederten Geländes (viele Runsen, abschüssige, felsdurchsetzte Grashalden, Felsstufen und -bänder) können Routenbeschreibungen und -skizzen bzw. -fotos nur grobe Anhaltspunkte liefern. Mit diesem Vorbehalt ist auch die folgende etwas überarbeitete Routenbeschreibung von 1940 zu lesen (Die Alpen, 16. Jg., S. 333):
Von Riedern (582 m) bei Glarus auf rot-weiss markiertem Weg nach Aueren Unter Stafel (1507 m). Von dort folgt man der obersten Wegspur, welche an Tannengruppen vorbei, Richtung NNE zum Trosegg, und von dort auf dem Grate zur Felswand führt, an deren Fusse man – in stetem Auf und Ab verschiedene Runsen querend – nordwärts "wandert". Ungefähr 500 m nach Überschreitung der ersten grösseren Runse ("Altigerrus") steigt und klettert man auf einem von Rasen durchsetzten, sich schräg hinaufziehenden Felsbande Richtung Rautispitz ("Schnüerli", mehrere Bohrhaken, am Ende Routenbuch). Über eine kleine Runse und über leichte Felsen gewinnt man das "Untere Bocksband". Dieses wird leicht aufwärts nach rechts unter die Felswand verfolgt, bis zum Kamin, welcher zum "Oberen Bocksband" führt (Bohrhaken). Bei der Verzweigung dieses Kamins wird der rechtsseitige Ast gewählt. Vom "Oberen Bocksband" gewinnt man nach rechts den Rautispitz-NO-Grat und verfolgt diesen bis zum Gipfel.
Unser Abstieg: Querung zum Gipfel des Wiggis (2282m) und auf dem Normalweg via Aueren Unterstafel zurück nach Riedern (582 m)
Ergänze diese Route (Schnüerli) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Schnüerli) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 28.06.2012
6054 mal angezeigt
Urs41

Verhältnisse