TourenFührer - Route

Gipfel: Dossen (Nordgipfel) / Tossen, 3138 m

ChristophGisler

Route: Rosenlaui - Dossenhütte - Dossengrat - Dossen

Rosenlaui - Dossenhütte - Dossengrat - Dossen
Berg-/Hochtour (Sommer)
1800 m
6.0 Stunden
Von Meiringen nimmt man den Bus hoch zur Haltestelle Gletscherschlucht. Alternativ kann man auch eine Stelle früher aussteigen und beim Hotel Rosenlaui einen Kaffe nehmen.

Bei der Haltestelle Gletscherschlucht weist ein Wegweiser den Weg. Ab da ist der blau-weisse Weg bis hoch zur  Dossenhütte gut markiert - zuerst ansteigend im Wald, dann flacher entlang eines Tales, später steil auf eine Moräne und dann Klettersteig ähnlich bis hoch zur Hütte. Aufstieg zur Hütte dauert etwa 4 Stunden; T4. Der Zustieg wird bei Regen nicht empfohlen.

Direkt hinter der  Dossenhütte beginnt der Dossengrat, der bis zum Dossensattel an den schwierigeren Stellen mit Drathseilen und Eisenstiften versehen ist. So geht es in etwa 1 bis 1.5 Stunden hoch zum Dossensattel.

Vom Dossensattel dann in gutem Fels in ca. 1 Stunde hoch zum Dossen. Ab dem Sattel gibt es keine Drathseile und ähnliches mehr; einzig Bohrhaken stehen zur Sicherung zur Verfügung. Schwierigste Stelle im Bereich II / III.

Für den Abstieg wählt man die selbe Route. Alternativ steigt man über den P. 3144 zum Ränfenjoch (P. 3043) - Schotter-Blockgrat - und wählt dann den Weg über den Firn zum Bänderweg / Flankenweg und gelangt so einfach zurück in den Dossensattel.
Falls Überschreitung und Abstieg über Ränfenjoch komplette Hochtourenausrüstung mit Helm und 30m Seil; ansonsten muss kein Gletschermaterial mitgeführt werden
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Berner Alpen (2020)
Filidor plaisir ALPIN (2008)
 
Rosenlaui, Gletscherschlucht (Fahrtdauer: ÖV-Ausgangspunkt erfassen)
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
Nr. 2 vom 06.08.2015
Versionen vergleichen
17959 mal angezeigt
Martin Jeckelmann, ChristophGisler

Verhältnisse