TourenFührer - Route

Gipfel: Breithorn, 4164 m

säggl

Route: Supersaxo

Supersaxo
Nordwände
1200 m
7.0 Stunden
Von der Gandegghütte den Theodulgletscher queren und auf den Triftjigletscher an den Punkt wo die vom Breithorngipfel kommende Felswand am weitesten herunter reicht (3000). Hier ist man zwischen den beiden Eischlagzonen (Triftjiplateau bzw Breithorngipfel) relativ sicher. Über den Bergschrund und gerade aus hoch CA 200Hm an der Felswand entlang bis nach links eine weniger steile Rinne durch die Wand zieht. Hier kommt auch die eisschlaggefährdete Route aus dem SAC Führer dazu. ca 50 m hoch (4er Stelle in oft vereistem Kamin), sehr brüchig, ein paar NH. Nach dem Kamin unbedingt nach links queren, da die Rinne oben schwierig und steil wird. Nun exponierte 15m Links-Querung (3-4) bis in flacheres Gelände. Über Schneeband hoch auf den Rücken neben dem Hängegletscher (3400).
Den Rücken gerade nach oben (Firn/Eis ca 50°), bis von rechts das grosse Couloir heraufkommt. Hier letzte Rastmöglichkeit (3700). Nun rechts haltend am Bergschrunf vorbei in die Gipfelwand. Erst gerade dann diagonal nach links (55°) bis zu kleinem Schneegrat, wo von links die Triftjigratroute mündet (4000). Weniger Steil (45°) durch die Gipfelfelsen auf den Gipfel.
Ergänze diese Route (Supersaxo) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Supersaxo) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 23.07.2012
6619 mal angezeigt

Verhältnisse