TourenFührer - Route

Gipfel: Zinalrothorn, 4221 m

güschi

Route: Südgrat, Rothorngrat, ab Rothornhütte

Südgrat, Rothorngrat, ab Rothornhütte
Berg-/Hochtour (Sommer)
1335 m
7.0 Stunden
Von der Hütte auf dem Normalweg durchs Wasserloch. Anschliessend hoch bis zum Punkt 3761, wo man die Spitze des Rothorns sieht. Von dort über das Schneefeld nach links und ein kurzes einfaches Felsband runter auf den Triftgletscher. Über den Gletscher bis zum Bergschrund, dann in einfacher Kletterei ins Rothornjoch.
Nun gemäss Route 593 über den wunderbaren, felsenfesten Rothorngrat. Am besten überklettert man die Gendarmen, welche klettertechnisch zunehmend schwieriger werden (bis 4b), direkt. Nach dem vierten und höchsten Gendarm erreicht man die Gabel, wo man auf die Normalroute trifft. Auf dieser über die Binerplatte (Haken und Sicherungsstangen) und sehr exponiert um die Kanzel den Gipfel.

Abstieg über die Normalroute
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Walliser Alpen (2019)
Rother Hochtouren Westalpen (2013)
 
Ergänze diese Route (Südgrat, Rothorngrat, ab Rothornhütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Südgrat, Rothorngrat, ab Rothornhütte) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 10.08.2012
31799 mal angezeigt

Verhältnisse