TourenFührer - Route

Gipfel: Eiger, 3970 m

stefan _ hoehengrad.ch

Route: Überschreitung von der Ostegghütte zur Mittellegihütte

Überschreitung von der Ostegghütte zur Mittellegihütte
Klettertour
1038 m
8.0 Stunden
Von Alpiglen auf dem Eigertrail richtung Osten und dann den Markierungen und dem Klettersteig folgend zur Ostegg-Hütte.
Von der Hütte den Wegspuren und Steinmänner durch loses Gestein bis vor ein beherrschendes Felsbollwerk folgen. (gesichtsähnliche struktur in der kompakten wand.) dort links ansteigend den Roten punkten folgen bis in den Sattel. Vom Sattel geht es auf einem Band nach recht raus auf einen Grat, dem folgt man bis ganz nach oben. im oberen teil gibt es immer wieder BH. Wenn man einmal auf dem ersten Aufschwung ist, folgt man wieder dem Grat. der geht nun etwas runter in eine Scharte und von der traversiert man nach links auf einen absatz. weiter über ein kleines türmchen und in die markante höhle mit dem Loch. dieses ist schon eine weile zu sehen. Durch dieses loch gelangt man auf die andere seite und folgt nun eher auf der nordseite dem gratverlauf. (fixseil über platte.) Danach wieder leicht den BH folgen bis vor den Hick wo man Abseilen kann oder runter klettern.

Jetzt kommt die eigentliche Schlüsselstell. zuerst ein Quergang (ca. 20m). von dort gerade hinauf der riss-verschneidung folgen bis auf den grat. Die stelle ist 5b (A0) aber recht gut mit bh abgesichtert. danach eher unschwierig dem Grat folgen bis zur Mittellegihütte.
Da es BH hat sind 5 -6 Express ausreichend.
evt. 3-4 chamalots und keile zur zusätzlichen absicherung.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Filidor extrem WEST (2010)
 
Ergänze diese Route (Überschreitung von der Ostegghütte zur Mittellegihütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 4 vom 13.07.2013
Versionen vergleichen
18777 mal angezeigt
Bruno Wyss, stefan _ hoehengrad.ch

Verhältnisse