Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Die ersten zwei Drittel der Route sind problemlos und der Fels ist eine wahre Freude. Im oberen Drittel wird es wilder und ernsthafter. Die Felsqualität wird zunehmend schlechter und von Punkt 3866 donnern ab zu Steine ins Couloir. Wir weichen auf den rechten Begrenzungsgrat aus und erreichen so den Schnee. Von hier zum Fletschhorn. Der Abstieg von diesem Gipfel zum Fletschjoch ist problemlos. Ebenso der Nordgrat des Lagginhorns. Kurz unter dem Gipfel eine kurze Schneepassage. Ganze Tour ohne Steigeisen.
Bleibt so.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 01.08.2020, 14:01Aufrufe: 1682 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Fletschhorn (3993m)

Hohsaasgrat (SE-Grat) vom Lagginbiwak

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

ZS

1557 hm

7.0 h

Karte