Menu öffnen Profil öffnen
HochtourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Hart
Grat bis auf ca. 4450 praktisch schneefrei/nicht störende Schneereste. In den Flanken einige problemlose Schneefelder und daraus resultierendes Wassereis, aber ebenfalls problemlos. Kurz vor dem Gipfel etwas mehr Schnee, deshalb haben wir vom letzten Turm vor dem Gipfel abgeseilt (Schlingen vorhanden).

Direktzustieg von Randa über den Schaligletscher zum Schalijochbiwak gerade noch so machbar, Brücken über die Spalten werden dünn. Kein Steinschlag vom Schalihorn, allerdings kommen beim Einstieg auf den Gletscher viele vom darüberliegenden Gletscher abschmelzende Steine runter - besser schon vorher anseilen und zügig durchgehen (ca. 100 m)

Perfekte Verhältnisse auf dem Ostgrat, vermutlich aber bald einige blanke Stellen. Beim letzten Felsriegel beim Abstieg über den Ostgrat können starke Wasserfälle über die Platten fliessen, die das Abkletttern heikel machen. Der ganze Felsriegel kann dann südwestlich umgangen werden (ca. 10 min Zeitverlust).
Ohne grösseer Schneefälle werden die Verhältnisse auf dem Schaligrat perfekt.
Bitte Biwak reservieren - es ist klein
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 09.08.2020, 12:17Aufrufe: 4517 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Weisshorn (4505m)

von Schalijoch über Schaligrat

Karte