Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 22.08.2020

Wasenhorn (3246m): Südwestgrat

HochtourGuter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
machbar
Es herrschte eine wilde und eindrückliche Ambiente.
D.h. Wir erlebten von Nebel, Wolken, einige Minuten Sonnenschein beim Aufstieg, starke Sturmboen, Niesel- und Regenschauer die unterschiedlichsten Natur- und Wetterverhältnisse. Eine Viertelstunde vor dem Gipfel begann es 10 Minuten zu regnen. Der auffrischende und warme Wind trocknete die Felsen rasch ab.

Beim Abstieg von der Monte-Leone-Hütte wurde das Wetter immer besser, und auf dem Simplonpass war schönstes Bergwetter. Hier sahen wir zum erstenmal das Wasenhorn richtig.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Bemerkung: Wir sind vom Simplonpass aus in die Mäderlicke gestiegen. Nicht von der Wasenalp.
Quizfrage: Wie heisst der Berg ganz rechts auf dem ersten Bild? Danke. Die Wasenhorn (3246 m ü. M. – auf italienisch Punta Terrarossa) ist ein Berg der Monte Leone-Sankt Gotthard-Alpen in den Lepontinischen Alpen. Er befindet sich auf der Grenzlinie zwischen der Provinz Verbano-Cusio-Ossola in Italien und dem Kanton Wallis in der Schweiz. Man kann das Wasenhorn vom westlich gelegenen Simplon-Hospiz aus besteigen. Der Simplonpass verbindet das Rhonetal im Schweizer Kanton Wallis mit dem Val d’Ossola in der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola und dem Lago Maggiore. Auf der Südseite überragt ihn das vergletscherte Fletschhorn; etwas nordwestlich befindet sich das Spitzhorli (2736 m ü. M.) Am Pass gibt es zwei natürliche Seen, den Rotelsee und den Hopschusee. C`est fantastique! www.raphaelwellig.ch
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 26.08.2020, 15:59Aufrufe: 2292 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Wasenhorn (3246m)

Südwestgrat

Alle Routendetails ansehen

Hochtour

WS +

1286 hm

5.5 h

Karte