Menu öffnen Profil öffnen
WanderungSehr guter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Ausgezeichnet weil überall trocken oder, wo schattig, gefroren. Könnte kaum besser sein in November... Solange es kein Schnee gibt natürlich.
Auch die 2-5 cm Schnee kommenden Mittwoch würden kaum etwas ändern. Vermutlich werden wir erst nächstes Jahr richtig Schnee sehen auf dieser höhe, so meiner Befürchtung.
Eine Arbeit und Freizeit Kombination. Ich wollte den GoldenPass Line in seiner neuen Farbe (MOB-Weiss) fotografieren und konnte anschliessend dann diese Tour durchführen. Vor allem den Schneitgrat, der in der Landeskarte nicht als selbständiger Gipfel aufgeführt ist, war ausser der Hundsrügg der am "gipfeligsten" Gipfel.

Am Anfang orientiert man sich eher auf das nahe Pays d'Enhaut, dann richtet sich der Blick zur Kette des Dent de Ruth bis zu den Gastlosen, am Hundsrügg ist der Blick auf den hohen Berner und einige Walliser offen. Alles im Allen eine leichte aber ziemlich lange (20km) Wanderung ohne technischen Probleme, bei guten Verhältnisse.

Beim Abstieg unterhalb des Bire, ist es momentan wegen der Strassenbau etwas unangenehm. Der Weg wird oft unterbrochen oder ist gar nicht mehr sichtbar. Eigentlich schade, dass auch hier eine Strasse gebaut wird, es kommt die Landschaft nicht gerade zu gute...

Um es trotzdem noch positiv ab zu schliessen, der Abendstimmung war mal wieder herrlich. Der kleinen See am Hundsrügg kam den Fotografen natürlich sehr gut gelegen...
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 27.11.2020, 17:12Aufrufe: 1148 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Hundsrügg (2047m)

Rundgang ab Schönried via Rellerli, Planihubel und Schneitgrat

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 2

1300 hm

4.0 h

Karte