Menu öffnen Profil öffnen
WanderungSehr guter Eintrag
1 Person
über 50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Die Route wurde in umgekehrter Richtung gemacht, wobei das Matthorn noch mitgenommen wurde. Die Anzahl Personen bezieht sich natürlich auf den Tomlishornsteig. Ab dem Gipfel gegen Westen war es dann wieder komplett ruhig und hatte ich den Abstieg nach Tumli für mich alleine.

Eigentlich wollte ich den Widderfeld besteigen, aber auf dem Grat bei Punkt 2054m wurde es mir klar, dass im Licht des fortgeschrittenen Tageszeit und die nicht einladend aussehenden Schattigen Quergang (mit schneebedeckten Weg) es keinen Sinn machte weiter zu gehen und stattdessen den direkten Abstieg nach Tumli in der Abendsonne zu geniessen.
Wird vorläufig eine winterliche Angelegenheit sein.
Das Tomlishorn ist mit Sicherheit der meistbesuchten Gipfel der Umgebung, logisch mit so einen fast "Bergrollstuhl" tauglichen Steg. Hier war die "Schlüsselstelle" eher die vielen Touristen die sich an diesen prächtigen Tag auf dem Weg zum Gipfel machten.

Also nichts als schnell weiter über den Verbindungsgrat zum Gemsmättli, wo ich tatsächlich eine Gämse sah. Wie oben beschrieben, machte den Weiterweg keinen Sinn und so konnte ich den Abstieg in aller Ruhe geniessen und die Sonne, der diesen Monat uns sehr wohlgesinnt war würdig verabschieden.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 01.12.2020, 14:15Aufrufe: 1730 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Tomlishorn (2128m)

Rundtour ab Lütholdsmatt

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 4

1300 hm

5.0 h

Karte