Menu öffnen Profil öffnen
WanderungAusgezeichneter Eintrag
1 Person
über 50 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Die ganze Route Niederhorn-Gemmenalphorn ist schneefrei und gut begehbar. Wie der Osthang Richtung Grünenbergpass/Habkern ist, konnte ich nicht erfahren, es kam niemand hinauf dem man fragen konnte. Einige stiegen auf gut Glück hinunter.
-Nachtrag zum Osthang. Gemäss Mitteilung (Danke Elisabeth Abt), ist der Osthang heikel und mit Schnee bedeckt. Empfohlen werden Schuhe mit gutem Profil und auch Stöcke würden bestimmt nicht schaden.
Ich kehrte auf demselben Weg über dem Grat zum
Niederhorn zurück(Seniorenbonus).
Der Abstieg vom Sattel zum Oberbärgli, Chüematte, Waldegg sah trocken und schneefrei aus. Der Weg vom Oberbärg zum Oberburgfeld und Niederhorn sah gut aus, also schneefrei und wurde rege begangen.
Die Flora am Weg, hauptsächlich Enzianen, ist prächtig.
Es sieht gut aus.
Nicht nur viele Wanderer waren unterwegs, auch viele Steinböcke, wobei musste man im richtigen Moment am rechten Ort sei. Habe viele Steinbockbilder machen können, aber man kann den Gipfelbuch Beitrag nicht nur mit Steinböcken füllen, das wäre zu eintönig.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 28.05.2022, 17:38Aufrufe: 843 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Print- oder Online-Publikationen

Niederhorn

Niederhorn 1963 m, Burgfeldstand 2063 m, Gemmenalphorn 2062 m, - Rückweg zum Niederhorn

Alle Routendetails ansehen

Wanderung

T 2

220 hm

4.0 h

Karte