Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 31.07.2022

Wildhorn (3243m)

HochtourGuter Eintrag
1 Person
5-20 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Grundsätzlich sind die Verhältnisse gut (Normalroute ab Wildhornhütte).

Der Übergang vom Chilchligletscher auf den Glacier de Téné hat schon bessere Tage gesehen. Leider ist hier der Gletscherrückgang gewaltig.

Ich habe die Route in einem Foto eingezeichnet. Früher ist man dort mit einem Rechtsbogen aufgestiegen. Diese Route kann nicht mehr empfohlen werden (Steinschlag, Bruchhaufen etc.). Am besten steigt man direkt durch die neue Schutthalde in den tiefsten Punkt (P. 2814m) der Felsbarriere, welche die beiden Gletscher (Chilchli- bzw. Tungelgletscher und Glacier de Téné) trennt, hoch. Dort hat es einige Steinmänner.
Auch bei dieser Variante würde ich Gas geben...es gibt bessere/sichere Pausenplätze.

Auch der Glacier de Téné ist vollständig ausgeapert. Die wenigen Spalten sind gut sichtbar. Schon am Morgen lief viel Wasser über den Gletscher.

Steigeisen mitnehmen.
Bleibt gleich (bis zum nächsten Wetterumschwung / Schneefall)
Ich fand den Gletscheraufstieg (Glacier de Téné) schöner als das Gerumpel über das Felsriff (zwischen Tungelgletscher und Glacier de Téné). Die Spaltenzone im oberen Teil des Glacier de Téné (beim Felsriff hat es eine Stange) kann problemlos und sehr angenehm mit einem Bogen (zuerst direkt westwärts Richtung Le Pucé und dann wieder nordostwärts) umgangen werden.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 02.08.2022, 16:20Aufrufe: 731 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Wildhorn (3243m)

Normalroute von der Wildhornhütte

Karte