Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 12.09.2022

Piz Uccello - Südgipfel (2718m): Ab San Bernardino

Wanderung
1 Person
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Tourstart um ca.8.00 bei wolkenlosem Himmel und 4°. Im Aufstieg gab es vielerorts Bodenfrost, später wurde es wieder sehr mild.

Der Wanderweg über Pian Lumbrif zur Cassina da Vignun war noch teilweise feucht. Später herrschten sehr gute Verhältnisse. Die Gipfelfelsen waren trocken und vom wenigen Neuschnee war auf der Sonnenseite nichts mehr zu sehen.
Auch im Abstieg auf dem Wanderweg östlich des Bachs Ri de Fontanalba herrschen beste Verhältnisse.

Im Aufstieg begegnete ich nur 2 Sennen (und weit über 100 Rindern). Im Abstieg kam mir an diesem September-Montag bloss eine 3er-Gruppe entgegen.
Der Neuschnee vom Wochenende ist in diesem Gebiet zumindest sonnenseitig kein Thema mehr. Ab Mittwoch wird es wieder unbeständig mit sinkenden Temperaturen.
Endlich schaffte ich es, den schönen Gipfel zu besteigen, den man bei der Fahrt von Süden über die San Bernardino-Route so markant sehen kann! Während der Südgipfel des Piz Uccello dank der w-b-w markierten alpinen Route häufig Besuch erhält, wird der 6m höhere Nordgipfel kaum besucht. Hunziker schrieb im SAC-Führer Bündner Alpen 3, dass die brüchigen, mit reichlich Verwitterungsschutt bedeckten Platten den Aufstieg zum Nordgipfel zur Plage machen. Ausserdem fehlt dort der freie Tiefblick ins Misox.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder

Routeninformationen

Piz Uccello - Südgipfel (2718m)

Ab San Bernardino
San Bernardino - Bosch di Pescion - Pian Lumbrif - Cassina da Vignun - Südostflanke - Piz Uccello Südgipfel - Südostflanke - Cassina da Vignun - Pkt.2030 - Pkt.1796 - Acubona - San Bernardino
Letzte Änderung: 13.09.2022, 21:59Aufrufe: 646 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Piz Uccello - Südgipfel (2718m)

Ab San Bernardino


Wanderung

T 4

1110 hm

Karte