Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 15.02.2010

Skitour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Harscheisen unbedingt mitnehmen, der Hang unter 3650m und auch der Gipfelhang sind sehr hartgeblasen. Letzteren gingen wir mit Steigeisen an, erst gegen Schluss wieder Tritt- oder Skischnee.
Abfahrtsbedingungen im oberen Teil eher ruppelig, ab der Mitte zur Hütte und auch von dieser ins Tal traumhafte Hänge. Um den Lärchenwald zu meiden, kann man auch zum Moränenkopf unter der Becca di Monciair aufsteigen und von dort in einer langen Rechtskurve nach Pont abfahren, ca. 1,5 Std länger, aber NOCH schöner.
Winterraum auf der Vit. Emanuele II heizbar, trotzdem Kartuschen mitnehmen zum Kochen, da die Töpfe nur zum Schmelzen reichen.
Im Paradiso ist die Lage günstiger als am Hauptkamm oder nördlicher davon. Auch in den steilen Stellen kein Dreiecks-Abrutschen bei Spitzkehren und erst recht keine Wumm-Geräusche.
dürfte gut bleiben, solange kein Neuschnee fällt.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Gran Paradiso (4061m)

Aufstieg entlang der Skiroute, die weitgehend dem Sommerweg entspricht. Am Gh. del Gran Paradiso erst gegen Schluss nach rechts. Auf ca. 3650m Zusammentreffen mit der Route von der Chabod-Hütte, auf dem Gh. Laveciau bis unter den Gipfelhang und in kurzer Kletterei (II) zur Madonna.
Letzte Änderung: 23.02.2010, 20:31Aufrufe: 854 mal angezeigt

Karte