Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 24.05.2010

SkitourGuter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Zustieg zur Cab. Bagnoud über Sommerweg von Fionnay.
Über Glacier de Corbassière Aufstieg zum Plateau du Dejeuner in ausreichender Entfernung zu den Seracs des Glacier du Grand Combin. Gletscher sehr gut eingeschneit. Ab dem Felssporn der NW-Flanke mit Steigeisen. Gute Spur in der NW-Flanke. Kurze blanke Steilstufe beim Durchgang durch die Seracs. Danach wieder mit Ski problemlos auf den Gipfel. Dort warm und windstill bei wolkenlosem Himmel.
Abfahrt über Mur de la Côte und Corridor zurück zur Cab. Bagnoud.
Querung zur Abfahrt zur Mur de la Côte hoch ansetzen, da ansonsten erneutes Hochsteigen zur Einfahrt nötig wird. Mur de la Côte teilweise sehr hart-bis blank(nur für überdurchschnittlich gute Skifahrer zu empfehlen). Corridor weder im Aufstieg noch in der Abfahrt sinnvoll! Ab Plateau du Dejeuner feinster Sulz bis zur Hütte. Hüttenabstieg bis 2200m mit Ski, danach über Schneereste zu Fuß nach Fionnay.
gut gesetzter Schnee, kein Anhalt für Lawinen
Tragepassagen ab Fionnay werden länger, NW-Flanke und Mur de la Côte werden wahrscheinlich nicht weicher
Sehr gute Verpflegung vom wirklich sehr netten Hüttenteam auf der Cab. Bagnoud (ab 25.5 bis Mitte Juni geschlossen). Einige Gruppen wählten den Abstieg über die Aufstiegsroute.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Grand Combin (4314m)

Fionnay-Cab. Bagnoud(Panossiere)-NW-Flanke-Combin de Grafeneire
Letzte Änderung: 25.05.2010, 19:38Aufrufe: 3129 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Karte