Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 20.05.2004

Skitour
1 Person
Hauptziel erreicht
Das traumhafte Wetter hat zahlreiche Tourengeher angelockt, ca. 25 Personen waren unterwegs auf den Gross Ruchen. Von Brunni bis in den untersten Teil der Ruch Chälen war die Schneedecke weich und durchfeuchtet und die Oberläche nicht gefroren. Ab ca. 2400 m erschwerten zahlreiche Lawinenzüge den Aufstieg mit Schi und die Schneeoberfläche war pickelhart gefroren aber nicht immer tragfähig. Insbesondere die glatten, gekrümmten Gleitflächen der Lawinen waren mühsam, denn die Harscheisen konnten nicht richtig greifen. Steigeisen waren in diesem Abschnitt sehr nützlich. Auf dem Ruchenfirn ist grösstenteils über den zuletzt gefallenen, mittlerweilen etwas schweren Schnee eine Sulzkruste ausgebilet, aber nicht immer, was man vor allem in der Abfahrt zu spühren bekommt.
Für das Wochenende sind ab Freitag Schneefälle bis 1500 m angesagt.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Gross Ruchen (3138m)

Talstation der Sittlisalpbahn (Fahrverbotstafel)
Letzte Änderung: 21.05.2004, 15:16Aufrufe: 131 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Karte