Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 16.06.2012

Galenstock (3586m)

SkitourGuter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Start kurz vor 5 Uhr (+5 Grad, super) beim Belvédère. Rhonegletscher erstaunlich gut "eingeschneit", einige eisige Stellen, die kein Problem darstellen. Nach der Abzweigung griffiger Schnee, so dass fast bis zum Galensattel ohne Harscheisen gegangen werden kann. Kurze Tragpassage, dann bis zum Skidepot (falls man ohne Skis zum Gipfel geht) wieder gut, vor allem mit montierten Harscheisen.
Vom Skidepot für die Jahreszeit perfekter Trittschnee, Steigeisen können mehr Sicherheit geben, sind nicht zwingend.
Der Rhonegletscher ist vielleicht noch eine gute Woche lohnend für die genussvolle Befahrung. Oben liegt noch genügend Schnee.
Abfahrt kurz nach 8 Uhr: Oben noch etwas hart (abert sehr griffig) im Mittelteil leicht aufgesulzt, Rhonegletscher ideal, nicht zu weich. Geht man am Morgen vom Gipfel früh weg (vor 9 Uhr), hat man insgesamt wohl die besten Verhältnisse. Einige Tourenfahrer sind unterhalb des Galensattels ganz links aufgestiegen, mit Steigeisen und aufgebundenen Skis. Sicher kräfteraubender als Normalaufstieg. Ein toller Saisonabschluss, was viele andere auch so machten. Jetzt wird im untersten Teil dann langsam "eng". Auch in Richtung Dammastock waren vom Gipfel einige "kleine Punkte" auszumachen.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 16.06.2012, 11:55Aufrufe: 2767 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Galenstock (3586m)

Vom Hotel Belvèdere am Furkapass

Alle Routendetails ansehen

Skitour

S

1300 hm

4.0 h

Karte