Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 12.08.2012

Hochtour
4 Personen
Hauptziel erreicht
Bis 2960m perfekt. Von 2800m bis 2960m durchgehender T3-Wanderweg. Vor dem Wiederbetreten des Gletschers kurze, steile Stelle mit Blankeis, geht aber gut. Beim Wiederbetreten achtung vor den Randspalten, sind aber gut ersichtlich da quasi aperer Gletscher.
Wir sind über den mittleren Gipfel auf die Gemmi abgestigen. Durchgehende Spur und problemlose Verhältnisse. Auf 2760m kann man den Wilstrubelgletscher verlassen (Plateau mit See und grossen Steinmännern) und danach über schuttiges Gelände dem Gletscher folgen bis man den Wanderweg erreicht. So muss der Gletscher nicht wieder betreten werden. Aper ab 2800m.
Die harte Stelle im Aufstieg wird sicher nicht besser, geht aber i.O.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Wildstrubel (3243m)

Wildstrubel ab Engstligenalp
Auszug aus Zeitschrift "Die Alpen 11/06": Die Route 164 aus "Hochtouren Berner Alpen" von Ueli Mosimann verläuft neu von der Engstligenalp her kommend ab der Höhe von 2800 vom Strubelgletscher über ein Schuttband deutlich unterhalb der alten Route. Sie quert so hinauf zum Ammertengrat auf den Frühstücksplatz. Auch wurde der Weg oberhalb des Frühstückplatzes bis zur Höhe 3000m ausgebessert, wo der Gletscher wieder betreten wird. Die Routenänderung wurde nötig, weil unter dem Frühstückplatz der Gletscherschwund und das Auftauen des permafrostes im Spätsommer 2006 zu gefährlichen Verhältnissen geführt haben.
Kommentar von Markus Wittwer: Die neue Route ist wesentlich ausgesetzter als die Alte, und wenn noch Schnee liegt (siehe Eintrag im Gipfelbuch vom 29.06.2008) würde ich die Tour (bzw. nur diese Stelle) eher schwieriger als WS einstufen.

Routenbeschrieb: Die Fläche der Engstligenalp in der Nähe des Pkt. 1948 auf dem guten Weg Richtung Pkt. 2591 verlassen. Abzweiger am Vorabend (falls Start in der Dunkelheit) anschauen. Nach Pkt. 2591 kann man problemlos (ohne der schuttigen Moräne zu folgen) den Gletscher betreten. In einem Bogen Richtung SE und dann SW betritt man auf ca 2800 den schuttigen Rücken (Wegspuren). Den Wegspuren folgend, gelangt man oberhalb Pkt. 2827 (gespaltener, aufgesetzter Obelisk) auf den Grat. Den Wegspuren, dem Grat entlang, weiter folgend, beim Frühstücksplatz vorbei bis ca 2900m. Nun die Geröllhalde, leicht aufsteigend queren (Richtung SW). Man betritt auf ca. 2960m wieder den Gletscher (Randspalten). Nun über den mittlerweile nicht mehr durchgehenden Gletscher auf den Grossstrubel.
Letzte Änderung: 14.08.2012, 17:43Aufrufe: 5161 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Wildstrubel (3243m)

Wildstrubel ab Engstligenalp


Hochtour

WS

1300 hm

4.5 h

Karte