Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rottällihorn, 2913 m.ü.M.

Route: Realp - Witenwasserental - Rotondohütte - Rottällihorn - Stelliboden - Ober Chäseren - Ebnen - Realp

Wisel

Verhältnisse

08.01.2017
>10 Person(en)
ja
Kaltes, windiges Winterwetter, so wie es eigentlich sein sollte! Dank dem Wettereinfluss aus Süden ganz passabel. Gestern eisig kalt und sehr starker Wind. Heute um einige Grade wärmer und nur noch mässiger Wind.
Der Eintrag erfolgt als Skitour, obwohl ich mit Schneeschuhläufern unterwegs war, da auch ein Skitourenfahrer in unserer Gruppe und die herrschenden Verhältnisse doch mehrheitlich die Skitüreler gwunderig machen.
Durch das relativ flache Witenwasserental scheinen mir die Verhältnisse ganz gut zu sein - für Schneeschuhgeher sogar top, da 10 - 20 cm Pulver auf harter Unterlage. Stellenweise jedoch blank gefegt. Achtung auf Fernauslösungen oder Spontanlawinen aus der steilen Ostseite des Tälligrat! Eine mittelgrosse Lawine hat ungefähr bei P. 2165 die Normalroute verschüttet. Also nicht zu nahe an der Flanke aufsteigen, bzw. abfahren.
Auch die Abfahrt von der Rotondohütte bis zum Oberstafel scheint ganz gut zu sein.
Oberhalb der Rotondohütte, bzw. unter dem Leckipass, je nach Windexponiertheit, mehr oder weniger gut. D.h. teils Pulver, teils pickelhart und auch sehr viele, recht tiefe Windlöcher. Mit Schneeschuhen kein Problem. Harsteisen (für Ski natürlich-) empfehlenswert.
Beste Pulververhältnisse weist gemäss Angetroffener der Witenwasserengletscher auf!
Aufstieg zum Rottällihorn über den SSW Grat zu Fuss oder mit Schneeschuhen sehr gut, Ski wurden getragen, da halt sehr steinig und abgeblasen. Abstieg über den NE Grat zu Fuss oder mit Schneeschuhen top, mit Ski kann nicht abgefahren werden und die N-Gipfelflanke schien mir heute zu riskant.
Abfahrt zum Stelliboden dann sehr gute Verhältnisse. Mehrheitlich Pulver auf harter Unterlage, dazwischen abgeblasen und hart.
Achtung! Die über 30° steilen Hänge sollten nicht befahren werden, da momentan sehr heikel! Zwischen 2600 m und Stelliboden, 2200 m, sehr viele Wummgeräusche und Risse in der Schneedecke wahrgenommen! Wir haben auf einer Höhe von etwa 2400 m ein kleines Schneebrett fernausgelöst (etwa aus 50 Meter Distanz) mit einer Anrisshöhe von ca. 1,5 Meter!
Unterhalb Stelliboden dann wie von Irminsul gestern beschrieben. Nicht durchs Täli abgefahren, bzw. abgestiegen, sondern auf dem Rücken und erst spät gegen Rotgand und ins Witenwasserental runter. Weiter auf der Strasse auf ca. 10 cm Pulver bis Realp.
Wird Morgen noch etwa gleich sein, dann mit hoffentlich Neuschnee neu beurteilen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rottällihorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Top Bewirtung in der Rotondohütte. Danke Pia, du machst das sehr gut, da kommt man wieder gerne in diese wunderbar gelegene Hütte!
09.01.2017 um 13:22
2225 mal angezeigt