Verhältnisse - Detail

Gipfel: Poncione Piancascia, 2360 m.ü.M.

Route: von der Alpe di Spluga

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

03.09.2017
1 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Samstag: bedeckt, ganztägig praktisch ohne Sonne. Die Wolkendecke lag aber weit über den Gipfeln und trübte die Aussicht nicht. In exponierten Lagen stürmische Nordböen.

Sonntag: Der stürmische Wind vom Vortag hatte sich ab den Morgenstunden etwas gelegt und über Nacht die Hochbewölkung weggeblasen. Ganztags sonnig mit fabelhaften Aussichten (u.a. Monterosa, Lago Maggiore, Poebene), mit an und für sich angenehmen Wandertemperaturen. Der immer noch lebhafte Wind wurde von empfindlicheren Personen sicher schon als kalt empfunden. Wenige Leute im Gebiet, im Val di Coglio habe ich gar niemanden getroffen. Die Jagdsaison hat begonnen, einige Jäger waren schon unterwegs.

Zusätzlich zur hinterlegten Tourenbeschreibung habe ich noch etwas Fleißarbeit gemacht:

Am Ankunftstag bin ich von der Alpe Spluga zur Punta di Spluga (2251 m) aufgestiegen. Gipfelanstieg aus der Bocchetta di Spluga über den NO-Grat (T4). Da die Sturmböen mich gleich zu Beginn schon mal ins Straucheln brachten, zog ich es vor, den Grat zu meiden und unterhalb des Grates diagonal durch die Südostflanke zum Gipfel aufzusteigen. Lohnender Aussichtsberg. Alpe di Spluga - Gipfel ca. 1h15. Aufstieg von der Bocchetta di Spluga nach links dem Grat folgend bis zu einem Wiesenplateau. Dort, ein paar Meter abwärts, einen Felsaufschwung links umgehend. Danach entweder direkt am Grat oder diagonal durch die steile Grasflanke zu Gipfel.

Als ich am Sonntag die Bocchetta delle Due Laghi erreichte, konnte ich der Verlockung nicht widerstehen, von dort aus auf den Pizzo Coca (2222 m) über dessen NO-Grat zu steigen. T5, oben zwei kurze, ausgesetzte 2-er-Stellen, die höchstwahrscheinlich auch umgangen werden können. Der Abstieg über den SW-Grat und durch die O-Flanke zum See ist einfacher (T4) und kann natürlich auch für den Aufstieg benutzt werden. Auch dieser Berg bietet eine großartige Rundsicht.

Ich habe Länge und Dauer der Tour unterschätzt, sonst hätte ich den Coca wohl ausgelassen. Im Nachhinein bin ich aber froh, dass ich oben war :-)!
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Poncione Piancascia (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Leider haben ein oder mehrere Experten die Gipfelgamelle samt der beiden inliegenden Gipfelbücher unsachgemäß gelagert. Die Gipfelbücher sind jetzt nass und unbrauchbar geworden, was bei diesem selten besuchten Berg sehr bedauerlich ist.

Auf der Alpe di Spluga waren außer mir noch eine 6er-Gruppe von VAVM-Wanderern und zwei Kletterer zu Gast. Abends gegen 22 h wurden wir Augenzeugen eines aus Richtung Locarno abgehenden Feuerwerks.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.09.2017 um 16:25
755 mal angezeigt
By|Sn|Vy