Verhältnisse - Detail

Gipfel: Oberdörflerchlus, 840 m.ü.M.

Route: Bubenplatte

Extreme Dreams

Verhältnisse

04.11.2017
2 Person(en)
ja
Ausgezeichnet
Wetter: Bewölkt. Die Sonne zeigte sich auch immer wieder. Mit 14 Grad optimal zum Klettern.
Zustiegswege und Felsen waren trocken. Beste Felsqualität, und ausgezeichnet abgesichert.
Kann weiterhin gemacht werden. Die nach Süden gerichteten Felsen sind nach Niederschlägen rasch wieder trocken. Hier kann das ganze Jahr über geklettert werden.

So schön das goldige Laub, und dessen Geräusch am Boden ist, wir haben die Einstiege zum Sichern "gesäubert." Es ist sehr glatt, und der Sichernde sollte ja festen Boden unter den Füssen haben.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wenn ich bedenke, das ich im 2008 drei Monate nicht mehr gehen konnte, bin ich ueberglücklich was ich wieder unternehmen kann. Unterwegs im goldigen Herbst des Jura.

Der Bubikopf ist das Wahrzeichen von Oberdorf, und wurde bereits im Jahre 1925 mittels Seilwurf von Westen her erstiegen. Ohne Seilwurf, dafür mit ein paar Klemmkeilen am Gurt, ist der Bubikopf über den Westgrat zu knacken. Ideal zum Verbessern der Fusstechnik eignen sich die Platten oberhalb der Feuerstelle.

Die Gebirgs- bzw. Höhenzugsbezeichnung Jura wird heute vor allem für den nordwestlich des Alpenkammes bzw. des schweizerischen Mittellandes liegenden Französischen Jura (französisch Massif du Jura) und den Schweizer Jura verwendet.
Sie bilden eine geologisch-tektonische Einheit und werden als Jura im engeren bzw. eigentlichen Sinne bezeichnet, mit dem sich dieser Artikel ausschliesslich befasst. Im weiteren Sinne gehören auch die Schwäbische und die Fränkische Alb zu den Juragebirgszügen, die sich vom Knick der Rhone südwestlich von Genf bis Coburg erstrecken.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön den Verfassern vom Kletterführer Jura Plaisir. Wir kennen Peppo Kissling nur vom Kletterführer, aber ein Merci für die ausgezeichnete Sanierung und Absicherung der Kletterrouten im Solothurner Jura.

Wenn es stimmt: "Das jeder der mit über 50 Jahren noch klettert verrückt ist, so bin ich gerne verrückt."
Wir kommen wieder in den wunderschönen Jura zurück. Es warten noch viele Kletter-Linien auf uns. Das nächstemal besuchen wir den Bubikopf über den Westgrat. C`est fantastique!

Mit den zwei letzten Bilder will ich einen Teil der endlosen Faszination Berge zeigen. Die Fotos sind von der Mont Blanc Besteigung September 2016. Berge, das fasziniernde am Alpinismus ist die Vielfalt der Elemente Natur, denen wir begegnen. Sei es beim Wandern, Trekken, Expeditionen, im Jura Fels, auf Ski- und Hochtouren. Je nach Jahreszeit die Berührung von Fels, Eis und Schnee.

Ich danke meiner 17 jährigen Tochter Sarah Elena für die ausgezeichnete Führung, und den schönen Klettertag.
Die Jugend ist unsere Zukunft, fördern wir sie.
Wir wünschen allen einen guten Start in die Skitouren-Saison 2017/18.

Mit alpinen Grüssen
Sarah Elena und Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch

PS: Fotos werden nicht beschriftet. Siehe den ausgezeichneten Kletterführer Plaisir Jura. Hier findest Du sämtliche Informationen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.11.2017 um 07:38
2494 mal angezeigt